Verhandlungen des Deutschen Reichstags

MDZ Startseite


MDZ Suchen

MDZ Protokolle (Volltext)
MDZ Register
MDZ Jahr/Datum
MDZ Abgeordnete


MDZ Blättern

Protokolle/Anlagen:
MDZ 1867 - 1895
MDZ 1895 - 1918
MDZ 1918 - 1942

MDZ Handbücher


MDZ Informieren

MDZ Projekt
MDZ Technisches
MDZ Impressum
MDZ Datenschutzerklärung

Datenbank der deutschen Parlamentsabgeordneten
Basis: Parlamentsalmanache/Reichstagshandbücher 1867 - 1938

1 Treffer

Kunisch, Siegmund, geb. am 02 . 06 . 1900 in Mülheim (Ruhr)
Nationalsozialistische Deutsche Arbeiterpartei - Portrait
8. Wahlperiode - Abb. der Originalseite
Geboren am 2. Juni 1900 in Mülheim (Ruhr); evangelisch. Besuchte die Volksschule und das Realgymnasium in Witten (Ruhr). Studierte Rechtswissenschaft in Marburg, München und Münster von 1919 bis 1923. Preußischer Gerichtsreferendar von 1924 bis 1927. Dezember 1927 zweites juristisches Staatsexamen. Von 1928 Rechtsanwalt in Wattenscheid, seit 1930 in Hattingen (Ruhr). 1919 und 1920 Freikorps-Soldat, dann Tätigkeit in Wehrverbänden. Seit 1923 Nationalsozialist, zur Zeit SA-Standartenführer. 1927 wegen Betätigung für die NSDAP von der Staatslaufbahn ausgeschlossen.