Verhandlungen des Deutschen Reichstags

MDZ Startseite


MDZ Suchen

MDZ Protokolle (Volltext)
MDZ Register
MDZ Jahr/Datum
MDZ Abgeordnete


MDZ Blättern

Protokolle/Anlagen:
MDZ 1867 - 1895
MDZ 1895 - 1918
MDZ 1918 - 1942

MDZ Handbücher


MDZ Informieren

MDZ Projekt
MDZ Technisches
MDZ Impressum
MDZ Datenschutzerklärung

Datenbank der deutschen Parlamentsabgeordneten
Basis: Parlamentsalmanache/Reichstagshandbücher 1867 - 1938

1 Treffer

Reinhold, Peter, geb. am 01 . 12 . 1887 in Blasewitz bei Dresden
⇒ Reichstag
Deutsche Demokratische Partei - Portrait
4. Wahlperiode - Abb. der Originalseite
Geboren am 1. Dezember 1887 in Blasewitz bei Dresden; evangelisch-lutherisch. Besuchte das Vitzhumsche Gymnasium in Dresden und studierte dann auf den Universitäten Rom, Genf, Freiburg, Berlin und Leipzig; an letzter Universität Doktor-Promotion 1910. Übernahm 1913 Verlag und Leitung des Leipziger Tagesblattes. - 1920 und 1924 bis 1926 sächsischer Finanzminister in den Kabinetten Dr. Gradnauer, Buck und Heldt; 1926 bis 1927 Reichsminister der Finanzen in den Kabinetten Luther und Marx. 1919 bis 1924 Mitglied der Sächsischen Volkskammer und des Sächsischen Landtags.
Deutsche Staatspartei - Portrait
5. Wahlperiode - Abb. der Originalseite
Geboren am 1. Dezember 1887 in Blasewitz bei Dresden; evangelisch-lutherisch. Besuchte das Vitzhumsche Gymnasium in Dresden und studierte dann auf den Universitäten Rom, Genf, Freiburg, Berlin und Leipzig; an letzter Universität Doktor-Promotion 1910. Übernahm 1913 Verlag und Leitung des Leipziger Tagesblattes. - 1920 und 1924 bis 1926 sächsischer Finanzminister in den Kabinetten Dr. Gradnauer, Buck und Heldt; 1926 bis 1927 Reichsminister der Finanzen in den Kabinetten Luther und Marx. 1919 bis 1924 Mitglied der Sächsischen Volkskammer und des Sächsischen Landtags.Mitglied des Reichstags seit der 4. Wahlperiode 1928.