Verhandlungen des Deutschen Reichstags

MDZ Startseite


MDZ Suchen

MDZ Protokolle (Volltext)
MDZ Register
MDZ Jahr/Datum
MDZ Abgeordnete


MDZ Blättern

Protokolle/Anlagen:
MDZ 1867 - 1895
MDZ 1895 - 1918
MDZ 1918 - 1942

MDZ Handbücher


MDZ Informieren

MDZ Projekt
MDZ Technisches
MDZ Impressum
MDZ Datenschutzerklärung

Datenbank der deutschen Parlamentsabgeordneten
Basis: Parlamentsalmanache/Reichstagshandbücher 1867 - 1938

1 Treffer

Graf von Gleichen Fürst von Hohenlohe-Langenburg, Hermann Ernst Franz Bernhard, geb. am 31 . 08 . 1832 in Langenburg
Deutsche Reichspartei - Kein Portrait
1. Wahlperiode - Abb. der Originalseite
Geb. 31. Aug. 1832 zu Langenburg i. Württemberg (lutherisch). Er succedirte seinem Vater in Folge Familienvetrages v. 21. April 1860 u. Erbtheilungsvergleichs vom 23. Oct. 1863 im Besitze des Fürstenthums Hohenlohe-Langenburg u.d. Grafschaft Gleichen.
Deutsche Reichspartei - Kein Portrait
2. Wahlperiode - Abb. der Originalseite
Geb. 31. Aug. 1832 zu Langenburg (evangelisch). Seit 1860 bez. 1863 Besitzer des Fürstenthums Hohenlohe-Langenburg im Königr. Württemberg und der oberen Grafschaft Gleichen im Herzogthum Sachsen-Gotha. Trat nach vollendetem Studium an der Berliner Universität in Württemb. Militairdienste, im Jahre 1854 in Oesterr. Militairdienste, machte im Jahre 1859 den Feldzug gegen Frankreich in Italien mit, übernahm im Jahre 1860 die Verwaltung der Fideicommiß-Herrschaften, wurde im Jahre 1862 Großherzogl. Badischer General und machte als solcher den Feldzug gegen Frankreich 1870-71 beim 14. Corps als Corpsdelegirter mit. Mitgl. des I. Deutschen Reichstags.
Deutsche Reichspartei - Kein Portrait
3. Wahlperiode - Abb. der Originalseite
Geb. 31. Aug. 1832 zu Langenburg (evang.). Seit 1860 bezw. 1863 Besitzer des Fürstenthums Hohenlohe-Langenburg im Königr. Württemberg und der oberen Grafschaft Gleichen im Herzogthum Sachsen-Gotha. Trat nach vollendetem Studium an der Berliner Universität in Württemb. Militairdienste, im Jahre 1854 in Oesterr. Militairdienste, machte im Jahre 1859 den Feldzug gegen Frankreich in Italien mit, übernahm im Jahre 1860 die Verwaltung der Fideicommiß-Herrschaften, wurde im Jahre 1862 Großherzogl. Badischer General und machte als solcher den Feldzug gegen Frankreich 1870-71 beim 14. Corps als Corpsdelegirter mit. Erbl. Mitgl. der I. Württemb. Kammer seit 1860. Mitgl. des Reichstags seit 1871.
Deutsche Reichspartei - Kein Portrait
4. Wahlperiode - Abb. der Originalseite
Geb. 31. Aug. 1832 zu Langenburg (evang.). Seit 1860 bezw. 1863 Besitzer des Fürstenthums Hohenlohe-Langenburg im Königreich Württemberg und der oberen Grafschaft Gleichen im Herzogthum Sachsen-Gotha. Trat nach vollendetem Studium an der Berliner Universität in Württemb. Militairdienste, im Jahre 1854 in Oesterr. Militairdienste, machte im Jahre 1859 den Feldzug gegen Frankreich in Italien mit, übernahm im Jahre 1860 die Verwaltung der Fideicommiß-Herrschaften, wurde im Jahre 1862 Großherzogl. Badischer General und machte als solcher den Feldzug gegen Frankreich 1870-71 beim 14. Corps als Corpsdelegirter mit. Erbl. Mitgl. der I. Württemb. Kammer seit 1860. Mitgl. des Reichstags seit 1871.