Verhandlungen des Deutschen Reichstags

MDZ Startseite


MDZ Suchen

MDZ Protokolle (Volltext)
MDZ Register
MDZ Jahr/Datum
MDZ Abgeordnete


MDZ Blättern

Protokolle/Anlagen:
MDZ 1867 - 1895
MDZ 1895 - 1918
MDZ 1918 - 1942

MDZ Handbücher


MDZ Informieren

MDZ Projekt
MDZ Technisches
MDZ Impressum
MDZ Datenschutzerklärung

Datenbank der deutschen Parlamentsabgeordneten
Basis: Parlamentsalmanache/Reichstagshandbücher 1867 - 1938

1 Treffer

Moldenhauer, Paul, geb. am 02 . 12 . 1876 in Köln
⇒ Reichstag
Deutsche Volkspartei - Portrait
1. Wahlperiode - Abb. der Originalseite
Geboren am 2. Dezember 1876 zu Köln; evangelisch. Besuchte das Gymnasium in Köln von 1887-1896; studierte von 1896 bis Oktober 1899 Rechts- und Staatswissenschaften in Bonn und Göttingen, 1899 Dr. jur. in Göttingen und Diplom für Versicherungssachverständige, praktische Arbeit bei Versicherungsgesellschaften in Aachen und Köln 1899-1902; 1901 Privatdozent für Versicherungswissenschaft an der Handelshochschule Köln, 1903 Dozent, 1907 Professor, 1919 ordentlicher Professor für Versicherungswissenschaft an der Universität Köln. Studienreisen nach England, Holland, Schweden, Mittelmeer, Orient, Ostafrika und den Vereinigten Staaten von Amerika. Nahm am Kriege als Landwehroffizier bis zum Schluß in der Front teil, Eisernes Kreuz II. und I. Klasse. Am 26. Januar 1919 zum Mitglied der Preußischen verfassunggebenden Landesversammlung gewählt. Selbständige Abhandlungen und Aufsätze aus dem Gebiete des Versicherungswesens und der Sozialpolitik.
Deutsche Volkspartei - Portrait
2. Wahlperiode - Abb. der Originalseite
Geboren am 2. Dezember 1876 in Köln; evangelisch. Besuchte das Gymnasium in Köln von 1887 bis 1896; studierte von 1896 bis Oktober 1899 Rechts- und Staatswissenschaften in Bonn und Göttingen, 1899 Dr. jur. in Göttingen und Diplom für Versicherungssachverständige, praktische Arbeit bei Versicherungsgesellschaften in Aachen und Köln 1899 bis 1902; 1901 Privatdozent für Versicherungswissenschaft an der Handelshochschule Köln, 1903 Dozent, 1907 Professor, 1919 ordentlicher Professor für Versicherungswissenschaft an der Universität Köln. Studienreisen nach England, Holland, Schweden, Mittelmeer, Orient, Ostafrika und den Vereinigten Staaten von Amerika. Nahm am Kriege als Landwehroffizier bis zum Schluß an der Front teil, Eisernes Kreuz II. und I. Klasse. Selbständige Abhandlungen und Aufsätze aus dem Gebiete des Versicherungswesens und der Sozialpolitik. - 1919 bis 1921 Mitglied der Preußischen verfassunggebenden Landesversammlung. Mitglied des Reichstags seit 1920.
Deutsche Volkspartei - Portrait
3. Wahlperiode - Abb. der Originalseite
Geboren am 2. Dezember 1876 in Köln; evangelisch. Besuchte das Gymnasium in Köln von 1887-1896; studierte von 1896 bis Oktober 1899 Rechts- und Staatswissenschaften in Bonn und Göttingen, 1899 Dr. jur. in Göttingen und Diplom für Versicherungssachverständige, praktische Arbeit bei Versicherungsgesellschaften in Aachen und Köln 1899-1902; 1901 Privatdozent für Versicherungswissenschaft an der Handelshochschule Köln, 1903 Dozent, 1907 Professor, 1919 ordentlicher Professor für Versicherungswissenschaft an der Universität Köln. Studienreisen nach England, Holland, Schweden, Mittelmeer, Orient, Ostafrika und den Vereinigten Staaten von Amerika. Nahm am Kriege als Landwehroffizier bis zum Schluß in der Front teil, Eisernes Kreuz II. und I. Klasse. Selbständige Abhandlungen und Aufsätze aus dem Gebiete des Versicherungswesens und der Sozialpolitik. 1919-1921 Mitglied der Preußischen verfassunggebenden Landesversammlung. Mitglied des Reichstags seit 1920.
Deutsche Volkspartei - Portrait
4. Wahlperiode - Abb. der Originalseite
Geboren am 2. Dezember 1876 in Köln; evangelisch. Besuchte das Gymnasium in Köln von 1887 bis 1896; studierte von 1896 bis Oktober 1899 Rechts- und Staatswissenschaften in Bonn und Göttingen, 1899 Dr. jur. in Göttingen und Diplom für Versicherungssachverständige, praktische Arbeit bei Versicherungsgesellschaften in Aachen und Köln 1899 bis 1902; 1901 Privatdozent für Versicherungswissenschaft an der Handelshochschule Köln, 1903 Dozent, 1907 Professor, 1919 ordentlicher Professor für Versicherungswissenschaft an der Universität Köln. Studienreisen nach England, Holland, Schweden, Mittelmeer, Orient, Ostafrika und den Vereinigten Staaten von Amerika. Nahm am Kriege als Landwehroffizier bis zum Schluß an der Front teil, Eisernes Kreuz II. und I. Klasse. Selbständige Abhandlungen und Aufsätze aus dem Gebiete des Versicherungswesens und der Sozialpolitik. 1919 bis 1921 Mitglied der Preußischen verfassunggebenden Landesversammlung. Mitglied des Reichstags seit 1920.
Deutsche Volkspartei - Portrait
5. Wahlperiode - Abb. der Originalseite
Geboren am 2. Dezember 1876 in Köln; evangelisch. Besuchte das Gymnasium in Köln von 1887 bis 1896; studierte von 1896 bis Oktober 1899 Rechts- und Staatswissenschaften in Bonn und Göttingen, 1899 Dr. jur. in Göttingen und Diplom für Versicherungssachverständige, praktische Arbeit bei Versicherungsgesellschaften in Aachen und Köln 1899 bis 1902; 1901 Privatdozent für Versicherungswissenschaft an der Handelshochschule Köln, 1903 Dozent, 1907 Professor, 1919 ordentlicher Professor für Versicherungswissenschaft an der Universität Köln. Studienreisen nach England, Holland, Schweden, Mittelmeer, Orient, Ostafrika und den Vereinigten Staaten von Amerika. Nahm am Kriege als Landwehroffizier bis zum Schluß an der Front teil, Eisernes Kreuz II. und I. Klasse. Selbständige Abhandlungen und Aufsätze aus dem Gebiete des Versicherungswesens, der Wirtschafts- und Sozialpolitik. Vom 11. November 1929 bis 23. Dezember 1929 Reichswirtschaftsminister; 23 Dezember 1929 bis 21. Juni 1930 Reichsminister der Finanzen. -1919 bis 1921 Mitglied der Preußischen verfassunggebenden Landesversammlung. Mitglied des Reichstags seit 1920.