Verhandlungen des Deutschen Reichstags

MDZ Startseite


MDZ Suchen

MDZ Protokolle (Volltext)
MDZ Register
MDZ Jahr/Datum
MDZ Abgeordnete


MDZ Blättern

Protokolle/Anlagen:
MDZ 1867 - 1895
MDZ 1895 - 1918
MDZ 1918 - 1942

MDZ Handbücher


MDZ Informieren

MDZ Projekt
MDZ Technisches
MDZ Impressum
MDZ Datenschutzerklärung

Datenbank der deutschen Parlamentsabgeordneten
Basis: Parlamentsalmanache/Reichstagshandbücher 1867 - 1938

1 Treffer

Hilferding, Rudolf, geb. am 10 . 08 . 1877 in Wien
⇒ Reichstag
Sozialdemokratische Partei - Portrait
2. Wahlperiode - Abb. der Originalseite
Geboren am 10. August 1877 in Wien; konfessionslos. Promovierte in Wien 1901 zum Doktor der Medizin, 1906 Redakteur der "Neuen Zeit", 1907 bis 1915 Redakteur des "Vorwärts". Herausgeber der "Marxstudien", Verfasser des "Finanzkapitals" (1910). Chefredakteur der "Freiheit" 1918 bis 1922. Mitglied des Parteivorstandes der U. S. P. D. und der B. S. P. D. 1923 Reichsfinanzminister im ersten Kabinett Stresemann. Mitglied des Reichswirtschaftsrats. Senator der Kaiser-Wilhelm-Akademie. Herausgeber der "Gesellschaft", Internationale Revue für Sozialismus und Politik.
Sozialdemokratische Partei - Portrait
3. Wahlperiode - Abb. der Originalseite
Geboren am 10. August 1877 in Wien; konfessionslos. Promovierte in Wien 1901 zum Doktor der Medizin, 1906 Redakteur der "Neuen Zeit", 1907 bis 1915 Redakteur des "Vorwärts". Herausgeber der "Marxstudien", Verfasser des "Finanzkapitals" (1910). Chefredakteur der "Freiheit" 1918 bis 1922. Mitglied des Parteivorstandes der SPD. 1923 Reichsfinanzminister im ersten Kabinett Stresemann. Mitglied des Reichswirtschaftsrats. Senator der Kaiser-Wilhelm-Akademie. Herausgeber der "Gesellschaft", Internationale Revue für Sozialismus und Politik. - Mitglied des Reichstags seit der 2. Wahlperiode 1924.
Sozialdemokratische Partei - Portrait
4. Wahlperiode - Abb. der Originalseite
Geboren am 10. August 1877 in Wien; konfessionslos. Promovierte in Wien 1901 zum Doktor der Medizin, 1906 Redakteur der "Neuen Zeit", 1907 bis 1915 Redakteur des "Vorwärts". Herausgeber der "Marxstudien", Verfasser des "Finanzkapitals" (1910). Chefredakteur der "Freiheit" 1918 bis 1922. Mitglied des Parteivorstandes der SPD. 1923 Reichsfinanzminister im ersten Kabinett Stresemann. Mitglied des Reichswirtschaftsrats. Senator der Kaiser-Wilhelm-Akademie. Herausgeber der "Gesellschaft", Internationale Revue für Sozialismus und Politik. - Mitglied des Reichstags seit der 2. Wahlperiode 1924.
Sozialdemokratische Partei - Portrait
5. Wahlperiode - Abb. der Originalseite
Geboren am 10. August 1877 in Wien; konfessionslos. Promovierte in Wien 1901 zum Doktor der Medizin, 1906 Redakteur der "Neuen Zeit", 1907 bis 1915 Redakteur des "Vorwärts". Herausgeber der "Marxstudien", Verfasser des "Finanzkapital" (1910). Chefredakteur der "Freiheit" 1918 bis 1922. Mitglied des Parteivorstandes der SPD. Reichsfinanzminister im ersten Kabinett Stresemann 1923 sowie im Kabinett Hermann Müller vom Juni 1928 bis Dezember 1929. Mitglied des Reichswirtschaftsrats von 1920 bis 1925. Senator der Kaiser-Wilhelm-Akademie. Herausgeber der "Gesellschaft", Internationale Revue für Sozialismus und Politik. - Mitglied des Reichstags seit der 2. Wahlperiode 1924.
Sozialdemokratische Partei - Portrait
6. Wahlperiode - Abb. der Originalseite
Geboren am 10. August 1877 in Wien; konfessionslos. Promovierte in Wien 1901 zum Doktor der Medizin, 1906 Redakteur der "Neuen Zeit", 1907 bis 1915 Redakteur des "Vorwärts". Herausgeber der "Marxstudien", Verfasser des "Finanzkapital" (1910). Chefredakteur der "Freiheit" 1918 bis 1922. Mitglied des Parteivorstandes der SPD. Reichsfinanzminister im ersten Kabinett Stresemann 1923 sowie im Kabinett Hermann Müller vom Juni 1928 bis Dezember 1929. Mitglied des Reichswirtschaftsrats von 1920 bis 1925. Senator der Kaiser-Wilhelm-Akademie. Herausgeber der "Gesellschaft", Internationale Revue für Sozialismus und Politik. - Mitglied des Reichstags seit der 2. Wahlperiode 1924.
Sozialdemokratische Partei - Portrait
8. Wahlperiode - Abb. der Originalseite
Geboren am 10. August 1877 in Wien; konfessionslos. Promovierte in Wien 1901 zum Doktor der Medizin, 1906 Redakteur der "Neuen Zeit", 1907 bis 1915 Redakteur des "Vorwärts". Herausgeber der "Marxstudien", Verfasser des "Finanzkapital" (1910). Chefredakteur der "Freiheit" 1918 bis 1922. Mitglied des Parteivorstandes der SPD. Reichsfinanzminister im ersten Kabinett Stresemann 1923 sowie im Kabinett Hermann Müller vom Juni 1928 bis Dezember 1929. Mitglied des Reichswirtschaftsrats von 1920 bis 1925. Senator der Kaiser-Wilhelm-Akademie. Herausgeber der "Gesellschaft", Internationale Revue für Sozialismus und Politik. - Mitglied des Reichstags seit der 2. Wahlperiode 1924.
Sozialdemokratische Partei - Portrait
7. Wahlperiode - Abb. der Originalseite
Geboren am 10. August 1877 in Wien; konfessionslos. Promovierte in Wien 1901 zum Doktor der Medizin, 1906 Redakteur der "Neuen Zeit", 1907 bis 1915 Redakteur des "Vorwärts". Herausgeber der "Marxstudien", Verfasser des "Finanzkapital" (1910). Chefredakteur der "Freiheit" 1918 bis 1922. Mitglied des Parteivorstandes der SPD. Reichsfinanzminister im ersten Kabinett Stresemann 1923 sowie im Kabinett Hermann Müller vom Juni 1928 bis Dezember 1929. Mitglied des Reichswirtschaftsrats von 1920 bis 1925. Senator der Kaiser-Wilhelm-Akademie. Herausgeber der "Gesellschaft", Internationale Revue für Sozialismus und Politik. - Mitglied des Reichstags seit der 2. Wahlperiode 1924.