Verhandlungen des Deutschen Reichstags

MDZ Startseite


MDZ Suchen

MDZ Protokolle (Volltext)
MDZ Register
MDZ Jahr/Datum
MDZ Abgeordnete


MDZ Blättern

Protokolle/Anlagen:
MDZ 1867 - 1895
MDZ 1895 - 1918
MDZ 1918 - 1942

MDZ Handbücher


MDZ Informieren

MDZ Projekt
MDZ Technisches
MDZ Impressum
MDZ Datenschutzerklärung

Datenbank der deutschen Parlamentsabgeordneten
Basis: Parlamentsalmanache/Reichstagshandbücher 1867 - 1938

1 Treffer

Kroeber, Adolf, geb. am 06 . 04 . 1834 in Kaiserslautern
⇒ Reichstag
Deutsche Volkspartei - Kein Portrait
6. Wahlperiode - Abb. der Originalseite
Geb. 6. April 1834 in Kaiserslautern, Pfalz (konfessionslos). Besuchte die Kreisgewerbeschule Kaiserslautern, lernte dann das Bierbrauereigewerbe, war als Bierbrauergehilfe und Braumeister in Oesterreich und Frankreich thätig, bereiste den Orient, und war fünf Jahre in Nord-Amerika in verschiedenen Berufsarten; seit 1860 von dort zurückgekehrt, wandte er sich dem Holzhandel zu, baute die ersten Dampfsägen im bayer.-böhmischen Wald.
Deutsche Volkspartei - Kein Portrait
9. Wahlperiode - Abb. der Originalseite
Geb. am 6. April 1834 zu Kaiserslautern; konfessionslos. Besuchte die Realschule zu Kaiserslautern. Eine Reihe von Jahren Hospitant an der Universität Heidelberg. Lernte Bierbrauerei; seit 1860 Holzhändler und Sägmüller. 1884-87 Reichstagsabgeordneter für Ansbach-Schwabach; 1888-90 für denselben Wahlkreis (Volkspartei). 1884-90 Gemeindebevollmächtigter, seit 1890 Magistratsrath in München, Mitglied der Handels- und Gewerbekammer für Oberbayern, Vorstand der Bayerischen Holzindustrie-Berufsgenossenschaft, des Handelsvereins, Holzhändlervereins etc. etc.
Deutsche Volkspartei - Kein Portrait
9. Wahlperiode (Nachtrag) - Abb. der Originalseite
Geb. am 6. April 1834 zu Kaiserslautern; konfessionslos. Besuchte die Realschule zu Kaiserslautern. Eine Reihe von Jahren Hospitant an der Universität Heidelberg. Lernte Bierbrauerei; seit 1860 Holzhändler und Sägmüller. 1884-87 Reichstagsabgeordneter für Ansbach-Schwabach; 1888-90 für denselben Wahlkreis (Volkspartei). 1884-90 Gemeindebevollmächtigter, seit 1890 Magistratsrath in München, Mitglied der Handels- und Gewerbekammer für Oberbayern, Vorstand der Bayerischen Holzindustrie-Berufsgenossenschaft, des Handelsvereins, Holzhändlervereins etc. etc. Am 3. April 1896 verstorben.