Verhandlungen des Deutschen Reichstags

MDZ Startseite


MDZ Suchen

MDZ Protokolle (Volltext)
MDZ Register
MDZ Jahr/Datum
MDZ Abgeordnete


MDZ Blättern

Protokolle/Anlagen:
MDZ 1867 - 1895
MDZ 1895 - 1918
MDZ 1918 - 1942

MDZ Handbücher


MDZ Informieren

MDZ Projekt
MDZ Technisches
MDZ Impressum
MDZ Datenschutzerklärung

Datenbank der deutschen Parlamentsabgeordneten
Basis: Parlamentsalmanache/Reichstagshandbücher 1867 - 1938

1 Treffer

Graf zu Stolberg-Stolberg, Alfred, geb. am 18 . 11 . 1835 in
Zentrum - Kein Portrait
2. Wahlperiode - Abb. der Originalseite
Geb. 18. Nov. 1835 (katholisch, Sohn des Vorigen). Besuchte das Jesuitencollegium zu Tournay, die Rheinische Ritteracademie zu Bedburg, die Universitäten Bonn, Jnnsbruck und Berlin. Reisen in Oesterreich, Süddeutschland, Schweiz und Italien. Auscultator beim Appellationsgericht und Referendar bei der Regierung zu Münster, Theilnehmer an der freiwilligen Krankenpflege als Malteser-Ritter in den Kriegen 1864, 1866 und 1870. Mitgl. des Abg.-H. für den Wahlkr. Düren-Jülich und des Deutschen Reichstags für Neuwied durch Ersatzwahl i. J. 1873. Gegenwärtig Mitgl. für den Wahlkr. Neuwied-Altenkirchen im Abg.-H.
Zentrum - Kein Portrait
3. Wahlperiode - Abb. der Originalseite
Geb. 18. Nov. 1835 (kathol.). Besuchte das Jesuitencollegium zu Tournay, die Rhein. Ritteracademie zu Bedburg, die Universitäten Bonn, Innsbruck und Berlin. Reisen in Oesterreich, Süddeutschland, Schweiz und Italien. Auscultator beim Appellationsger. und Referendar bei der Regierung zu Münster, Theilnehmer an der freiwilligen Krankenpflege als Malteser-Ritter in den Kriegen 1864, 1866 und 1870. Mitgl. des Abg.-H. für den Wahlkr. Düren-Jülich und Neuwied-Altenkirchen von 1873-1876 und des Deutschen Reichstags für Neuwied seit 1873.