Verhandlungen des Deutschen Reichstags

MDZ Startseite


MDZ Suchen

MDZ Protokolle (Volltext)
MDZ Register
MDZ Jahr/Datum
MDZ Abgeordnete


MDZ Blättern

Protokolle/Anlagen:
MDZ 1867 - 1895
MDZ 1895 - 1918
MDZ 1918 - 1942

MDZ Handbücher


MDZ Informieren

MDZ Projekt
MDZ Technisches
MDZ Impressum
MDZ Datenschutzerklärung

Datenbank der deutschen Parlamentsabgeordneten
Basis: Parlamentsalmanache/Reichstagshandbücher 1867 - 1938

1 Treffer

Schmidt, Reinhart, geb. am 14 . 06 . 1838 in
⇒ Reichstag
Fortschrittliche Volkspartei - Kein Portrait
5. Wahlperiode - Abb. der Originalseite
Geb. 14. Juni 1838 (evang.). Besuchte die Realschule I. Ordn. zu Elberfeld; Fabrikant seit 1869 selbstständig, wo er unter seinem Namen eine Fabrik begründete. Seit 1873 Stadtverordneter in Elberfeld, Mitglied verschiedener städtischer Deputationen, namentlich der Finanz-Kommission und der Schul-Deputation.
Freisinnige Volkspartei - Kein Portrait
7. Wahlperiode - Abb. der Originalseite
Geb. am 14. Juni 1838; evangelisch. Besuchte das Realgymnasium zu Elberfeld. Begründete seine Fabrik 1869. Mitglied des Reichstags 1881-84 und seit 1887. Erster Vizepräsident 1895-98, Zweiter Vizepräsident 1898-1900. Mitglied des preußischen Abgeordnetenhauses 1890-93 und seit 1898, der Stadtverordnetenversammlung in Elberfeld 1873-84 und seit 1890.
Deutsch-freisinnige Partei - Kein Portrait
7. Wahlperiode - Abb. der Originalseite
Geb. 14. Juni 1838 (evang.). Bes. die Realschule I. Ordn. zu Elberfeld. Fabrikant, seit 1869 selbstständig, wo er unter seinem Namen eine Fabrik gründete. 1873 wurde er Stadtverordneter in Elberfeld; Mitgl. verschiedener städt. Deputationen, namentlich der Finanzkommission und der Schuldeputation. 1881-84 Mitgl. des Reichstages.
Deutsch-freisinnige Partei - Kein Portrait
8. Wahlperiode - Abb. der Originalseite
Geb. am 14. Juni 1838; evangelisch. Besuchte das Realgymnasium in Elberfeld. Fabrikbesitzer seit 1. Juli 1869. Von 1873-84 Stadtverordneter in Elberfeld. Mitglied des Reichstages 5. Legislaturperiode 1881-84 für Elberfeld-Barmen. 7. Legislaturperiode 1887-90 für Lennep-Remscheid-Mettmann.
Freisinnige Volkspartei - Kein Portrait
9. Wahlperiode (Nachtrag) - Abb. der Originalseite
Geb. am 14. Juni 1838; evangelisch. Besuchte das Realgymnasium zu Elberfeld. Begründete seine Fabrik 1869. Mitglied des Reichstages 1881 bis 1884 und seit 1887. Mitglied des Abgeordnetenhauses 1890 bis 1893. Mitglied der Stadtverordnetenversammlung Elberfeld 1873 bis 1884 und seit 1890. Am 27. März 1895 zum Ersten Vizepräsidenten des Reichstags gewählt. - Am 4. Dezember 1895 als Erster Vizepräsident wiedergewählt.
Freisinnige Volkspartei - Kein Portrait
10. Wahlperiode - Abb. der Originalseite
Geb. am 14. Juni 1838; evangelisch. Besuchte das Realgymnasium zu Elberfeld. Begründete seine Fabrik 1869. Mitglied des Reichstags 1881-84 und seit 1887. Erster Vizepräsident 1895-98. Mitglied des Preußischen Abgeordnetenhauses 1890-93 und seit 1898, der Stadtverordnetenversammlung in Elberfeld 1873-84 und seit 1890.
Freisinnige Volkspartei - Kein Portrait
11. Wahlperiode - Abb. der Originalseite
Geb. am 14. Juni 1838; evangelisch. Besuchte das Realgymnasium zu Elberfeld. Begründete seine Fabrik 1869. Mitglied des Reichstags 1881-84 und seit 1887. Erster Vizepräsident 1895-98, Zweiter Vizepräsident 1898-1900. Mitglied des preußischen Abgeordnetenhauses 1890-93 und seit 1898, der Stadtverordnetenversammlung zu Elberfeld 1873-84 und seit 1890.