Verhandlungen des Deutschen Reichstags

MDZ Startseite


MDZ Suchen

MDZ Protokolle (Volltext)
MDZ Register
MDZ Jahr/Datum
MDZ Abgeordnete


MDZ Blättern

Protokolle/Anlagen:
MDZ 1867 - 1895
MDZ 1895 - 1918
MDZ 1918 - 1942

MDZ Handbücher


MDZ Informieren

MDZ Projekt
MDZ Technisches
MDZ Impressum
MDZ Datenschutzerklärung

Datenbank der deutschen Parlamentsabgeordneten
Basis: Parlamentsalmanache/Reichstagshandbücher 1867 - 1938

1 Treffer

Baecker (Berlin), Paul, geb. am 27 . 10 . 1874 in Eberspart
Deutschnationale Partei - Portrait
3. Wahlperiode - Abb. der Originalseite
Geboren am 27. Oktober 1874 in Eberspart; evangelisch. Besuchte humanistisches Gymnasium in Schneidemühl; studierte von Frühjahr 1893 bis Herbst 1897 an der Universität Berlin Naturwissenschaften, Geschichte und Volkswirtschaft. 1897 Redakteur bei der "Deutschen Zeitung" und den "Akademischen Blättern" seit Anfang 1907 bei der "Deutschen Tageszeitung". Schriftstellerische Tätigkeit: "Die Kämpfe um die akademische Freiheit einst und jetzt". Seit 1922 Vorsitzender des Reichsverbandes der Deutschen Presse. - Seit Februar 1921 Mitglied des Preußischen Landtags. Mitglied des Reichstags seit der 2. Wahlperiode 1924.
Deutschnationale Partei - Portrait
2. Wahlperiode - Abb. der Originalseite
Geboren am 27. Oktober 1874 in Eberspart; evangelisch. Besuchte humanistisches Gymnasium in Schneidemühl; studierte von Frühjahr 1893 bis Herbst 1897 an der Universität Berlin Naturwissenschaften, Geschichte und Volkswirtschaft. 1897 Redakteur bei der "Deutschen Zeitung" und den "Akademischen Blättern" seit Anfang 1907 bei der "Deutschen Tageszeitung". Schriftstellerische Tätigkeit: "Die Kämpfe um die akademische Freiheit einst und jetzt". Seit 1922 Vorsitzender des Reichsverbandes der Deutschen Presse. - Seit Februar 1921 Mitglied des Preußischen Landtags.