Verhandlungen des Deutschen Reichstags

MDZ Startseite


MDZ Suchen

MDZ Protokolle (Volltext)
MDZ Register
MDZ Jahr/Datum
MDZ Abgeordnete


MDZ Blättern

Protokolle/Anlagen:
MDZ 1867 - 1895
MDZ 1895 - 1918
MDZ 1918 - 1942

MDZ Handbücher


MDZ Informieren

MDZ Projekt
MDZ Technisches
MDZ Impressum
MDZ Datenschutzerklärung

Datenbank der deutschen Parlamentsabgeordneten
Basis: Parlamentsalmanache/Reichstagshandbücher 1867 - 1938

1 Treffer

Parisius, Ludolf, geb. am 15 . 10 . 1827 in Gardelegen in der Altmark
⇒ Reichstag
Liberale Reichspartei - Kein Portrait
Hirth's Almanach 1867 I - 2. Febr. 1867 - Abb. der Originalseite
Geb. 15. Oct. 1827. Stud. in Halle. Von 1858 an Kreisrichter in Gardelegen; seit 1861-66 Abg. für Gardelegen-Salzwedel. Zerstreute volkswirthschaftl. Aufsätze in der "Innung der Zukunft", später in den "Blättern für Genossenschaftswesen", im "Arbeiterfreund", Michaelis-Fauchers Zeitschrift. Durch Disziplinarurth. d. Obertribunals v. 4. Oct. 1864 als Kreisrichter wegen politischer Agitation (darunter Aufruf d. Centralwahlcomite's der Fortschrittspartei) abgesetzt.
Deutsche Fortschrittspartei - Kein Portrait
2. Wahlperiode - Abb. der Originalseite
Geb. 15. Oct. 1827 in Gardelegen in der Altmark (evangelisch). Stud. Mathematik, dann Jura in Halle. 1855 Gerichtsassessor, 1858-64 Kreisrichter in Gardelegen wurde 4. Oct. 1864 durch Disciplinarurtheil des Obertribunals wegen politischer Agitationen seines Amtes entsetzt, seitdem in Berlin politisch und publicistisch thätig. 1861-66 Mitgl. des Abg.-H. für Salzwedel, seit 1867 für I. Berliner Wahlkreis. Seit 1862bis jetzt Mitgl. des Central-Wahlcomités der Fortschrittspartei. Seit 1862 bis jetzt Mitredacteur der "Blätter für Genossenschaftswesen" (früher "Innung der Zukunft"), Schulze-Delitzsch. 1868-72 Herausgeber des politisch-volkswirthschaftlichen Wochenblatts "Der Volksfreund". Außer in diesen Zeitschriften längere volkswirthschaftliche Aufsätze im "Arbeiterfreund" und in Faucher Michaelis' Volkswirthschaftlicher Vierteljahresschrift. 1870 erschien: "Vorwärts Ihr Deutschen Genossenschaftsvereine! Sieben Flugblätter für die Deutschen Vorschutz- und Creditvereine." Commentare zum Preußischen und Deutschen Genossenschaftsgesetz, satyrischer Schriften gegen Herrn v. Mühler (deshalb einmal Geldstrafe), social-politische Romane etc.
Deutsche Fortschrittspartei - Kein Portrait
5. Wahlperiode - Abb. der Originalseite
Geb. 15. Oktober 1827 in Gardelegen, Altmark (evang.). Stud. Mathematik, dann Jurisprudenz in Halle. 1855 Gerichtsassessor, 1858-1864 Kreisrichter in Gardelegen, 4. Oktober 1864 durch Disziplinarurtheil des Obertribunals wegen politischer Agitationen seines Amtes entsetzt, seitdem in Berlin politisch und publizistisch thätig. Seit 1861 Mitglied des Preuß. Abg.-H., des Reichstages von 1874-77. Seit 1862 Mitglied des Zentralwahl-Komités der Fortschrittspartei; seit 1865 Mitredakteur der "Blätter für Genossenschaftswesen"; 1862-72 Herausgeber des "Volksfreund". Vielfach in volkswirthschaftlichen und genossenschaftlichen Fragen schriftstellerisch thätig.
Deutsche Fortschrittspartei - Kein Portrait
6. Wahlperiode - Abb. der Originalseite
Geb. 15. Oktober 1827 in Gardelegen (evang.). Besuchte das Gymnasium zu Stendal und Salzwedel, studirte Mathematik und Jurisprudenz in Halle. 1855 Gerichtsassessor, 1858-1864 Kreisrichter in Gardelegen, ward 4. Oktober 1864, nachdem er von 1861 an Mitgl. des Abgeordnetenhauses und des fortschrittlichen Zentralkomités gewesen war, durch Disziplinarurtheil des Obertribunals wegen polit. Agitationen (Unterzeichnung des Wahlaufrufes der Fortschrittspartei von 1863 u. dgl.) seines Amtes entsetzt, nahm 1864 seinen Wohnsitz in Berlin. Seit 1862 Mitarbeiter, sodann mehrere Jahre Mitredakteur von Schulze-Delitzsch' Blätter für Genossenschaftswesen, von 1868-72 Herausgeber des "Volksfreund". Außerdem schrieb er neben politischen und volkswirthschaftlichen Aufsätzen und Schriften ein größeres juristisches Werk. "Die Genossenschaftsgesetze im Deutschen Reiche" 1876, ferner "Deutschlands politische Parteien und das Ministerium Bismarck". "Ein Beitrag zur vaterländischen Geschichte", Neujahr 1878; Romane u. dgl. Von 1862 bis jetzt, (seit 1881 für Berlin I) Mitglied des Abgeord.-H., von 1874-77 Reichtsags-Abg. für Darkehmen-Goldap, von 1881 an für Weimar 2.