Verhandlungen des Deutschen Reichstags

MDZ Startseite


MDZ Suchen

MDZ Protokolle (Volltext)
MDZ Register
MDZ Jahr/Datum
MDZ Abgeordnete


MDZ Blättern

Protokolle/Anlagen:
MDZ 1867 - 1895
MDZ 1895 - 1918
MDZ 1918 - 1942

MDZ Handbücher


MDZ Informieren

MDZ Projekt
MDZ Technisches
MDZ Impressum
MDZ Datenschutzerklärung

Datenbank der deutschen Parlamentsabgeordneten
Basis: Parlamentsalmanache/Reichstagshandbücher 1867 - 1938

1 Treffer

Landahl, Heinrich, geb. am 25 . 01 . 1895 in Altona (Elbe)
Deutsche Staatspartei - Portrait
8. Wahlperiode - Abb. der Originalseite
Geboren am 25. Januar 1895 in Altona (Elbe). 1913 Reifeprüfung am Christianeum zu Altona. 3 Semester Studium (Geschichte und Sprachen) in München. 1914 Kriegsfreiwilliger, im November 1914 bei Lodz schwer verwundet, 1916 entlassen. 6 Semester Studium in Leipzig. Seit April 1919 im höheren Schuldienst Hamburgs. Seit April 1927 Leiter der Lichtwartschule (staatl. Deutsche Oberschule). Seit 1924 Mitglied der Hamburger Bürgerschaft, seit 1930 deren Vizepräsident.