Verhandlungen des Deutschen Reichstags

MDZ Startseite


MDZ Suchen

MDZ Protokolle (Volltext)
MDZ Register
MDZ Jahr/Datum
MDZ Abgeordnete


MDZ Blättern

Protokolle/Anlagen:
MDZ 1867 - 1895
MDZ 1895 - 1918
MDZ 1918 - 1942

MDZ Handbücher


MDZ Informieren

MDZ Projekt
MDZ Technisches
MDZ Impressum
MDZ Datenschutzerklärung

Datenbank der deutschen Parlamentsabgeordneten
Basis: Parlamentsalmanache/Reichstagshandbücher 1867 - 1938

1 Treffer

Hoffmann (Berlin), Adolph, geb. am 22 . 03 . 1858 in Berlin
Unabhängige sozialdemokratische Partei - Portrait
1. Wahlperiode - Abb. der Originalseite
Geboren am 22. März 1858 zu Berlin; freireligiös. Besuchte mit Unterbrechungen sieben verschiedene Volks- bzw. Armenschulen in vier verschiedenen Orten. Lernte zuerst Graveur, wechselte wegen Augenleidens den Beruf und erlernte später das Vergoldergewerbe. Arbeitete als Bursche in der Buchhändler-, Textil-, Metallbranche, als Maler und Vergolder. Von 1890-1893 sozialdemokratischer Redakteur in Halle und Zeitz, seitdem Buchhändler in Berlin. Verbüßte als Redakteur eine Reihe von Gefägnisstrafen wegen Preßvergehen. Stadtverordneter seit 1900. Mitglied des Zentralverbandes Groß-Berlin seit seiner Einführung. Schriften: "Die 10 Gebote und die besitzende Klasse", 15. Auflage; "Die Sozialdemokraten kommen" "Warnungsruf an die Frauen und Mädchen aller Stände" "Kammergericht kontra Kammergericht" usw.