Verhandlungen des Deutschen Reichstags

MDZ Startseite


MDZ Suchen

MDZ Protokolle (Volltext)
MDZ Register
MDZ Jahr/Datum
MDZ Abgeordnete


MDZ Blättern

Protokolle/Anlagen:
MDZ 1867 - 1895
MDZ 1895 - 1918
MDZ 1918 - 1942

MDZ Handbücher


MDZ Informieren

MDZ Projekt
MDZ Technisches
MDZ Impressum
MDZ Datenschutzerklärung

Datenbank der deutschen Parlamentsabgeordneten
Basis: Parlamentsalmanache/Reichstagshandbücher 1867 - 1938

1 Treffer

Büchner, Wilhelm, geb. am 02 . 08 . 1816 in Stockstadt am Rhein
Deutsche Fortschrittspartei - Kein Portrait
3. Wahlperiode - Abb. der Originalseite
Geb. 2. August 1816 in Stockstadt am Rhein (evang.). Bes. das Gymnasium in Darmstadt, die Universitäten Heidelberg (bei Gmelin), Giesen (bei Liebig). Mitgl. der 2. Kammer der Landstände, wiederholt Kreis-Ausschuß- und Kreistagsmitgl., Schulvorstand, Gewerbevereins-Ausschuß-Mitgl.
Deutsche Fortschrittspartei - Kein Portrait
4. Wahlperiode - Abb. der Originalseite
Geb. 2. Aug. 1816 (evangelisch). Besuchte das Gymnasium in Darmstadt. Stud. Chemie in Heidelberg (bei Gmelin) und Giesen (bei Liebig). Bereiste ganz Deutschland, Schottland, Frankreich, Holland, Belgien, Schweiz, Oberitalien, Oesterreich wiederholt. Begründete seine Fabrik 1842. Seit vielen Jahren Gemeinderath, Landtagsmitglied, Kreisausschuß- und Kreistagsmitglied, Ausschußmitglied des Landes-Gewerbevereins, zum zweitenmal Reichstagsmitgl., Inhaber verschiedener Ordner und goldener, silberner Medaillen, als Auszeichnung für industrielle Leistungen.
Deutsche Fortschrittspartei - Kein Portrait
5. Wahlperiode - Abb. der Originalseite
Geb. 2. Aug. 1816 (evang.). Besuchte das Gymnasium in Darmstadt, studirte Chemie in Heidelberg (bei Gmelin) und Gießen (bei Liebig). War lange Jahre Landtags-Abgeordneter, Kreistagsmitglied, Schulvorstand, Ausschußmitglied des Großherzogl. Gewerbevereins. Seit 1877 Mitglied des Reichstages. Gemeinderath.