Verhandlungen des Deutschen Reichstags

MDZ Startseite


MDZ Suchen

MDZ Protokolle (Volltext)
MDZ Register
MDZ Jahr/Datum
MDZ Abgeordnete


MDZ Blättern

Protokolle/Anlagen:
MDZ 1867 - 1895
MDZ 1895 - 1918
MDZ 1918 - 1942

MDZ Handbücher


MDZ Informieren

MDZ Projekt
MDZ Technisches
MDZ Impressum
MDZ Datenschutzerklärung

Datenbank der deutschen Parlamentsabgeordneten
Basis: Parlamentsalmanache/Reichstagshandbücher 1867 - 1938

1 Treffer

Schleiden, Rudolf, geb. am 22 . 07 . 1815 in Holstein
⇒ Reichstag
bundesstaatlich-constitutionell - Kein Portrait
Hirth's Almanach 1867 III - 03. Apr. 1867 - Abb. der Originalseite
Geb. 22. Juli 1815 in Holstein. Bes. das Gymnas. in Elberfeld, stud. in Kiel, Berlin, Jena, Göttingen. 1840 Amtssecretär in den Stormarnschen Aemtern, 1843 Auscultator, 1845 wirkl. Justizrath u. 2. Chef f. d. gesammt. Zoll- u. Handelswesen der Herzogth. in Copenhagen. 1848 stellte er sich der provis. Regier. zur Verfüg. u. bekam Missionen nach Hannover u. a. d. Bundestag. Mitgl. des Fünfzigeraussch. in Frankfurt u. mit Mathy nach Berlin entsandt. Mai 1848 Bevollm. d. prov. Regier. in Berlin, am Marine-Congreß in Hamburg betheiligt. Nach vielen offic. Missionen an der Leit. der auswärt. Angel. der Herzogthümer betheiligt. Er schrieb 1849: "Das staatsrechtl. Verhältnis der Herzogthümer etc.", 1850 in Paris: L'intéret de la France dans la question du Schlesw.-Holst." -1851 nebst 21 Anderen von der dänischen Amnestie ausgenommen, lebte theils in Freiburg i. B., theils auf Reisen. ("Actenstücke z. neuesten schlesw.-holst. Geschichte", Leipzig 1852), 1853 Bürger von Bremen, hans. Ministerresid., seit 1862 in den Verein. Staaten, 1865 in London.
Liberale Reichspartei - Kein Portrait
Hirth's Almanach 1867 I - 2. Febr. 1867 - Abb. der Originalseite
Geb. 22. Juli 1815 in Holstein. Bes. das Gymnas. in Elberfeld, stud. in Kiel, Berlin, Jena, Göttingen. 1840 Amtssecretär in den Stormarnschen Aemtern, 1843 Auscultator, 1845 wirkl. Justizrath u. 2. Chef f. d. gesammt. Zoll- u. Handelswesen der Herzogth. in Copenhagen. 1848 stellte er sich der provis. Regier. zur Verfüg. u. bekam Missionen nach Hannover u. a. d. Bundestag. Mitgl. des Fünfzigeraussch. in Frankfurt u. mit Mathy nach Berlin entsandt. Mai 1848 Bevollm. d. prov. Regier. in Berlin, am Marine-Congreß in Hamburg betheiligt. Nach vielen offic. Missionen an der Leit. der auswärt. Angel. der Herzogthümer betheiligt. Er schrieb 1849: "Das staatsrechtl. Verhältniß der Herzogthümer etc.", 1850 in Paris: "L'intérêt de la France dans la question du Schlesw.-Holst.". -1851 nebst 21 Anderen von der dänischen Amnestie ausgenommen, lebte theils in Freiburg i. B., theils auf Reisen. ("Actenstücke z. neuesten schlesw.-holst. Geschichte", Leipzig 1852), 1853 Bürger von Bremen, hans. Ministerresid., seit 1862 in der Verein. Staaten, 1865 in London.
Liberale Reichspartei - Kein Portrait
Hirth's Almanach 1867 II - 28.Febr.1867 - Abb. der Originalseite
Geb. 22. Juli 1815 in Holstein. Bes. das Gymnas. in Elberfeld, stud. in Kiel, Berlin, Jena, Göttingen. 1840 Amtssecretär in den Stormarnschen Aemtern, 1843 Auscultator, 1845 wirkl. Justizrath u. 2. Chef f. d. gesammt. Zoll- u. Handelswesen der Herzogth. in Copenhagen. 1848 stellte er sich der provis. Regier. zur Verfüg. u. bekam Missionen nach Hannover u. a. d. Bundestag. Mitgl. des Fünfzigeraussch. in Frankfurt u. mit Mathy nach Berlin entsandt. Mai 1848 Bevollm. d. prov. Regier. in Berlin, am Marine-Congreß in Hamburg betheiligt. Nach vielen offic. Missionen an der Leit. der auswärt. Angel. der Herzogthümer betheiligt. Er schrieb 1849: "Das staatsrechtl. Verhältniß der Herzogthümer etc.", 1850 in Paris: "L'intéret de la France dans la question du Schlesw.-Holst.". -1851 nebst 21 Anderen von der dänischen Amnestie ausgenommen, lebte theils in Freiburg i. B., theils auf Reisen. ("Actenstücke z. neuesten schlesw.-holst. Geschichte", Leipzig 1852), 1853 Bürger von Bremen, hans. Ministerresid., seit 1862 in den Verein. Staaten, 1865 in London.
bundesstaatlich-constitutionell - Kein Portrait
Hirth's Almanach 1867 VI - 20. Oct. 1867 - Abb. der Originalseite
Geb. 22. Juli 1815 in Holstein. Bes. das Gymnas. in Elberfeld, stud. in Kiel, Berlin, Jena, Göttingen. 1840 Amtssecretär in den Stormarnschen Aemtern, 1843 Auscultator, 1845 wirkl. Justizrath u. 2. Chef f. d. gesammt. Zoll- u. Handelswesen der Herzogth. in Copenhagen. 1848 stellte er sich der provis. Regier. zur Verfüg. u. bekam Missionen nach Hannover u. a. d. Bundestag. Mitgl. des Fünfzigeraussch. in Frankfurt u. mit Mathy nach Berlin entsandt. Mai 1848 Bevollm. d. prov. Regier. in Berlin, am Marine-Congreß in Hamburg betheiligt. Nach vielen offic. Missionen an der Leit. der auswärt. Angel. der Herzogthümer betheiligt. Er schrieb 1849: "Das staatsrechtl. Verhältnis der Herzogthümer etc.", 1850 in Paris: "L'intéret de la France dans la question du Schlesw.-Holst.". -1851 nebst 21 Anderen von der dänischen Amnestie ausgenommen, lebte theils in Freiburg i. B., theils auf Reisen. ("Actenstücke z. neuesten schlesw.-holst. Geschichte", Leipzig 1852), 1853 Bürger von Bremen, hans. Ministerresid., seit 1862 in der Verein. Staaten, 1865 in London. Mitgl. des constit. Reichstags.
bundesstaatlich-constitutionell - Kein Portrait
Hirth's Almanach 1867 V - 20. Sept. 1867 - Abb. der Originalseite
Geb. 22. Juli 1815 in Holstein. Bes. das Gymnas. in Elberfeld, stud. in Kiel, Berlin, Jena, Göttingen. 1840 Amtssecretär in den Stormarnschen Aemtern, 1843 Auscultator, 1845 wirkl. Justizrath u. 2. Chef f. d. gesammt. Zoll- u. Handelswesen der Herzogth. in Copenhagen. 1848 stellte er sich der provis. Regier. zur Verfüg. u. bekam Missionen nach Hannover u. a. d. Bundestag. Mitgl. des Fünfzigeraussch. in Frankfurt u. mit Mathy nach Berlin entsandt. Mai 1848 Bevollm. d. prov. Regier. in Berlin, am Marine-Congreß in Hamburg betheiligt. Nach vielen offic. Missionen an der Leit. der auswärt. Angel. der Herzogthümer betheiligt. Er schrieb 1849: "Das staatsrechtl. Verhältnis der Herzogthümer etc.", 1850 in Paris: L'intéret de la France dans la question du Schlesw.-Holst.". -1851 nebst 21 Anderen von der dänischen Amnestie ausgenommen, lebte theils in Freiburg i. B., theils auf Reisen. ("Actenstücke z. neuesten schlesw.-holst. Geschichte", Leipzig 1852), 1853 Bürger von Bremen, hans. Ministerresid., seit 1862 in der Verein. Staaten, 1865 in London. Mitgl. des constit. Reichstags.
bundesstaatlich-constitutionell - Kein Portrait
Hirth's Almanach 1867 IV - 29. Apr. 1867 - Abb. der Originalseite
Geb. 22. Juli 1815 in Holstein. Bes. das Gymnas. in Elberfeld, stud. in Kiel, Berlin, Jena, Göttingen. 1840 Amtssecretär in den Stormarnschen Aemtern, 1843 Auscultator, 1845 wirkl. Justizrath u. 2. Chef f. d. gesammt. Zoll- u. Handelswesen der Herzogth. in Copenhagen. 1848 stellte er sich der provis. Regier. zur Verfüg. u. bekam Missionen nach Hannover u. a. d. Bundestag. Mitgl. des Fünfzigeraussch. in Frankfurt u. mit Mathy nach Berlin entsandt. Mai 1848 Bevollm. d. prov. Regier. in Berlin, am Marine-Congreß in Hamburg betheiligt. Nach vielen offic. Missionen an der Leit. der auswärt. Angel. der Herzogthümer betheiligt. Er schrieb 1849: "Das staatsrechtl. Verhältnis der Herzogthümer etc.", 1850 in Paris: L'intéret de la France dans la question du Schlesw.-Holst." - 1851 nebst 21 Anderen von der dänischen Amnestie ausgenommen, lebte theils in Freiburg i. B., theils auf Reisen. ("Actenstücke z. neuesten schlesw.-holst. Geschichte", Leipzig 1852), 1853 Bürger von Bremen, hans. Ministerresid., seit 1862 in den Verein. Staaten, 1865 in London.
bundesstaatlich-constitutionell - Kein Portrait
Hirth's Almanach 1868 VII - 06. Mai 1868 - Abb. der Originalseite
Geb. 22. Juli 1815 in Holstein. Bes. das Gymnas. in Elberfeld, stud. in Kiel, Berlin, Jena, Göttingen. 1840 Amtssecretär in den Stormarnschen Aemtern, 1843 Auscultator, 1845 wirkl. Justizrath u. 2. Chef f. d. gesammt. Zoll- u. Handelswesen der Herzogth. in Copenhagen. 1848 stellte er sich der provis. Regier. zur Verfüg. u. bekam Missionen nach Hannover u. a. d. Bundestag. Mitgl. des Fünfzigeraussch. in Frankfurt u. mit Mathy nach Berlin entsandt. Mai 1848 Bevollm. d. prov. Regier. in Berlin, am Marine-Congreß in Hamburg betheiligt. Nach vielen offic. Missionen an der Leit. der auswärt. Angel. der Herzogthümer betheiligt. Er schrieb 1849: "Das staatsrechtl. Verhältnis der Herzogthümer etc.", 1850 in Paris: L'intérêt de la France dans la question du Schlesw.-Holst.". -1851 nebst 21 Anderen von der dänischen Amnestie ausgenommen, lebte theils in Freiburg i. B., theils auf Reisen. ("Actenstücke z. neuesten schlesw.-holst. Geschichte", Leipzig 1852), 1853 Bürger von Bremen, hans. Ministerresid., seit 1862 in der Verein. Staaten, 1865 in London. Mitgl. des constit. Reichstags.
bundesstaatlich-constitutionell - Kein Portrait
Hirth's Almanach 1869 VIII - 15. Apr. 1869 - Abb. der Originalseite
Geb. 22. Juli 1815 in Holstein. Besuchte das Gymnasium in Elberfeld, stud. in Kiel, Berlin, Jena, Göttingen. 1840 Amtssecretär in den Stormarnschen Aemtern, 1843 Auscultator, 1845 wirkl. Justizrath u. 2. Chef f. d. gesammte Zoll- u. Handelswesen der Herzogth. in Copenhagen. 1848 stellte er sich der provis. Regierung zur Verfügung u. bekam Missionen nach Hannover u. a. d. Bundestag. Mitglied des Fünfzigerausschusses in Frankfurt und mit Mathy nach Berlin entsandt. Mai 1848 Bevollmächtigter der provisorischen Regierung in Berlin, am Marine-Congreß in Hamburg betheiligt. Nach vielen offic. Missionen an der Leitung der auswärt. Angelegenh. der Herzogthümer betheiligt. Er schrieb 1849: "Das staatsrechtl. Verhältniß der Herzogthümer etc.", 1850 in Paris: L'intérêt de la France dans la question du Schleswig-Holstein". -1851 nebst 21 Anderen von der dänischen Amnestie ausgenommen, lebte theils in Freiburg i. B., theils auf Reisen. ("Actenstücke z. neuesten schlesw.-holst. Geschichte", Leipzig 1852.), 1853 Bürger von Bremen und Bremischer hanseatischer Ministerresid., seit 1862 in der Verein. Staaten, 1865 in London, nahm 1866 seine Entlassung und lebte als Privatmann in Freiburg im Br. Mitgl. des constit. Reichstags, 1868 zum rechtsgelehrten Senator in Altona gewählt.
Liberale Reichspartei - Kein Portrait
1. Wahlperiode - Abb. der Originalseite
Geb. 22. Juli 1815 in Holstein (evangelisch-lutherisch). Besuchte das Gymnasium in Elberfeld, stud. in Kiel, Berlin, Jena, Göttingen. 1840 Amtssecretair in den Stormarnschen Aemtern, 1843 Auscultator, 1845 wirkl. Justizrath u. 2. Chef f. d. gesammte Zoll- u. Handelswesen der Herzogth. in Copenhagen. 1848 stellte er sich der provisorischen Regierung zur Verfügung u. bekam Missionen nach Hannover und a. d. Bundestag. Mitglied des Fünfzigerausschusses in Frankfurt und mit Mathy nach Berlin entsandt. Mai 1848 Bevollmächtigter der provisorischen Regierung in Berlin, am Marine-Congreß in Hamburg betheiligt. Nach vielen officiellen Missionen an der Leitung der auswärtigen Angelegenh. der Herzogth. betheiligt. Er schrieb 1849: "Das staatsrechtliche Verhältnis der Herzogthümer etc.", 1850 in Paris: L'intéret de la France dans la question du Schleswig-Holstein". -1851 nebst 21 Anderen von der Dänischen Amnestie ausgenommen, lebte theils in Freiburg i. B., theils auf Reisen. ("Actenstücke z. neuesten schlesw.-holst. Geschichte", Leipzig 1852.) 1853 Bürger von Bremen und Bremischer, 1862 hanseatischer Ministerresid. in den Verein. Staaten, 1865 in London, nahm 1866 seine Entlassung und lebte als Privatmann in Freiburg im Br. 1868 zum rechtsgelehrten in Altona gewählt, legte 1870 diese Stelle nieder und kehrte wieder nach Freiburg i. B. zurück. Mitglied des Nordd. Reichstags seit März 1867.