Verhandlungen des Deutschen Reichstags

MDZ Startseite


MDZ Suchen

MDZ Protokolle (Volltext)
MDZ Register
MDZ Jahr/Datum
MDZ Abgeordnete


MDZ Blättern

Protokolle/Anlagen:
MDZ 1867 - 1895
MDZ 1895 - 1918
MDZ 1918 - 1942

MDZ Handbücher


MDZ Informieren

MDZ Projekt
MDZ Technisches
MDZ Impressum
MDZ Datenschutzerklärung

Datenbank der deutschen Parlamentsabgeordneten
Basis: Parlamentsalmanache/Reichstagshandbücher 1867 - 1938

2 Treffer

Wirth, Joseph Karl (Joseph), geb. am 06 . 09 . 1879 in Freiburg i. Br.
⇒ Reichstag
Zentrum - Portrait
13. Wahlperiode (Nachtrag) - Abb. der Originalseite
Geb. am 6. September 1879 in Freiburg i. B.; katholisch. Studierte Mathematik und Naturwissenschaften an der Universität in Freiburg i. B. 1903 Lehramtspraktikant, 1908 Professor. 1911 Stadtverordneter in Freiburg i. B., 1913 Mitglied der II. Kammer der badischen Landstände für Freiburg I.
Zentrum - Portrait
Verfassunggebende Nationalversammlung - Abb. der Originalseite
Geboren am 6. September 1879 in Freiburg i. Br.; katholisch. Schulbesuch in Freiburg, Universität Freiburg; studierte Mathematik, Naturwissenschaften, Nationalökonomie, 1905 promoviert, 1908 Professor am Realgymnasium in Freiburg i. Br. 1911 Stadtverordneter, 1913 Landtagsabgeordneter, 1914 Reichstagsabgeordneter, 1919 Mitglied der badischen Nationalversammlung, 1918 badischer Finanzminister.
Zentrum - Portrait
1. Wahlperiode - Abb. der Originalseite
Geboren am 6. September 1879 zu Freiburg i. Br.; katholisch. Schulbesuch in Freiburg, Universität Freiburg; studierte Mathematik, Naturwissenschaften, Nationalökonomie, 1905 promoviert, 1908 Professor am Realgymnasium in Freiburg i. Br. 1911 Stadtverordneter, 1913 Landtagsabgeordneter, 1914 Reichstagsabgeordneter, 1919 Mitglied der badischen Landesversammlung und der verfassunggebenden Deutschen Nationalversammlung, 1918 badischer Finanzminister. 1920 Reichsminister der Finanzen.
Zentrum - Portrait
3. Wahlperiode - Abb. der Originalseite
Geboren am 6. September 1879 in Freiburg i. Br.; katholisch. Schulbesuch in Freiburg i. Br. Studierte an der Universität Freiburg Mathematik, Naturwissenschaften und Nationalökonomie. 1918 badischer Finanzminister und 1920 Reichsminister der Finanzen. 1921 Reichskanzler. - 1911 Mitglied des Stadtverordnetenkollegiums in Freiburg. 1913 Mitglied des Badischen Landtags. 1914 bis 1918 Mitglied des Reichstags. 1919/20 Mitglied der verfassunggebenden Deutschen Nationalversammlung und der Badischen Landesversammlung. Seit 1920 wieder Mitglied des Reichstags.
Zentrum - Portrait
2. Wahlperiode - Abb. der Originalseite
Geboren am 6. September 1879 in Freiburg i. Br.; katholisch. Schulbesuch in Freiburg i. Br. Studierte an der Universität Freiburg Mathematik, Naturwissenschaften und Nationalökonomie. 1918 badischer Finanzminister und 1920 Reichsminister der Finanzen. 1921 Reichskanzler. - 1911 Mitglied des Stadtverordnetenkollegiums in Freiburg. 1913 Mitglied des Badischen Landtags. 1914 bis 1918 Mitglied des Reichstags. 1919/20 Mitglied der verfassunggebenden Deutschen Nationalversammlung und der Badischen Landesversammlung. Seit 1920 wieder Mitglied des Reichstags.
Zentrum - Portrait
4. Wahlperiode - Abb. der Originalseite
Geboren am 6. September 1879 in Freiburg i. Br.; katholisch. Schulbesuch in Freiburg i. Br. Studierte an der Universität Freiburg Mathematik, Naturwissenschaften und Nationalökonomie. 1918 Badischer Finanzminister und 1920 Reichsminister der Finanzen. 1921 Reichskanzler. - 1911 Mitglied des Stadtverordnetenkollegiums in Freiburg. 1913 Mitglied des Badischen Landtags. 1914 bis 1918 Mitglied des Reichstags. 1919/20 Mitglied der verfassunggebenden Deutschen Nationalversammlung und der Badischen Landesversammlung. Seit 1920 wieder Mitglied des Reichstags.
Zentrum - Portrait
5. Wahlperiode - Abb. der Originalseite
Geboren am 6. September 1879 in Freiburg i. Br.; katholisch. Schulbesuch in Freiburg i. Br. Studierte an der Universität Freiburg Mathematik, Naturwissenschaften und Nationalökonomie. 1918 badischer Finanzminister und 1920 Reichsminister der Finanzen. 1921 Reichskanzler. - 1911 Mitglied des Stadtverordnetenkollegiums in Freiburg. 1913 Mitglied des Badischen Landtags. 1914 bis 1918 Mitglied des Reichstags. 1919/20 Mitglied der verfassunggebenden Deutschen Nationalversammlung und der Badischen Landesversammlung. Seit 1920 wieder Mitglied des Reichstags.
Zentrum - Portrait
6. Wahlperiode - Abb. der Originalseite
Geboren am 6. September 1879 in Freiburg i. Br.; katholisch. Schulbesuch in Freiburg i. Br. Studierte an der Universität Freiburg Mathematik, Naturwissenschaften und Nationalökonomie. 1918 badischer Finanzminister und 1920 Reichsminister der Finanzen. 1921 Reichskanzler, 1929 bis März 1930 Reichsminister für die besetzten Gebiete, 1930/31 Reichsminister des Innern. - 1911 Mitglied des Stadtverordnetenkollegiums in Freiburg. 1913 Mitglied des Badischen Landtags. 1914 bis 1918 Mitglied des Reichstags. 1919/20 Mitglied der verfassunggebenden Deutschen Nationalversammlung und der Badischen Landesversammlung. Seit 1920 wieder Mitglied des Reichtags.
Zentrum - Portrait
8. Wahlperiode - Abb. der Originalseite
Geboren am 6. September 1879 in Freiburg i. Br.; katholisch. Schulbesuch in Freiburg i. Br. Studierte an der Universität Freiburg Mathematik, Naturwissenschaften und Nationalökonomie. 1918 badischer Finanzminister und 1920 Reichsminister der Finanzen. 1921 Reichskanzler, 1929 bis März 1930 Reichsminister für die besetzten Gebiete, 1930/31 Reichsminister des Innern. - 1911 Mitglied des Stadtverordnetenkollegiums in Freiburg. 1913 Mitglied des Badischen Landtags. 1914 bis 1918 Mitglied des Reichstags. 1919/20 Mitglied der verfassunggebenden Deutschen Nationalversammlung und der Badischen Landesversammlung. Seit 1920 wieder Mitglied des Reichtags.
Zentrum - Portrait
7. Wahlperiode - Abb. der Originalseite
Geboren am 6. September 1879 in Freiburg i. Br.; katholisch. Schulbesuch in Freiburg i. Br. Studierte an der Universität Freiburg Mathematik, Naturwissenschaften und Nationalökonomie. 1918 badischer Finanzminister und 1920 Reichsminister der Finanzen. 1921 Reichskanzler, 1929 bis März 1930 Reichsminister für die besetzten Gebiete, 1930/31 Reichsminister des Innern. - 1911 Mitglied des Stadtverordnetenkollegiums in Freiburg. 1913 Mitglied des Badischen Landtags. 1914 bis 1918 Mitglied des Reichstags. 1919/20 Mitglied der verfassunggebenden Deutschen Nationalversammlung und der Badischen Landesversammlung. Seit 1920 wieder Mitglied des Reichtags.
Wirth, Karl Joseph, geb. am 06 . 09 . 1879 in Freiburg i. B.
⇒ Reichstag
Zentrum - Portrait
13. Wahlperiode (Nachtrag) - Abb. der Originalseite
Geb. am 6. September 1879 in Freiburg i. B.; katholisch. Studierte Mathematik und Naturwissenschaften an der Universität in Freiburg i. B. 1903 Lehramtspraktikant, 1908 Professor. 1911 Stadtverordneter in Freiburg i. B., 1913 Mitglied der II. Kammer der badischen Landstände für Freiburg I.
Zentrum - Portrait
Verfassunggebende Nationalversammlung - Abb. der Originalseite
Geboren am 6. September 1879 in Freiburg i. Br.; katholisch. Schulbesuch in Freiburg, Universität Freiburg; studierte Mathematik, Naturwissenschaften, Nationalökonomie, 1905 promoviert, 1908 Professor am Realgymnasium in Freiburg i. Br. 1911 Stadtverordneter, 1913 Landtagsabgeordneter, 1914 Reichstagsabgeordneter, 1919 Mitglied der badischen Nationalversammlung, 1918 badischer Finanzminister.
Zentrum - Portrait
1. Wahlperiode - Abb. der Originalseite
Geboren am 6. September 1879 zu Freiburg i. Br.; katholisch. Schulbesuch in Freiburg, Universität Freiburg; studierte Mathematik, Naturwissenschaften, Nationalökonomie, 1905 promoviert, 1908 Professor am Realgymnasium in Freiburg i. Br. 1911 Stadtverordneter, 1913 Landtagsabgeordneter, 1914 Reichstagsabgeordneter, 1919 Mitglied der badischen Landesversammlung und der verfassunggebenden Deutschen Nationalversammlung, 1918 badischer Finanzminister. 1920 Reichsminister der Finanzen.
Zentrum - Portrait
3. Wahlperiode - Abb. der Originalseite
Geboren am 6. September 1879 in Freiburg i. Br.; katholisch. Schulbesuch in Freiburg i. Br. Studierte an der Universität Freiburg Mathematik, Naturwissenschaften und Nationalökonomie. 1918 badischer Finanzminister und 1920 Reichsminister der Finanzen. 1921 Reichskanzler. - 1911 Mitglied des Stadtverordnetenkollegiums in Freiburg. 1913 Mitglied des Badischen Landtags. 1914 bis 1918 Mitglied des Reichstags. 1919/20 Mitglied der verfassunggebenden Deutschen Nationalversammlung und der Badischen Landesversammlung. Seit 1920 wieder Mitglied des Reichstags.
Zentrum - Portrait
2. Wahlperiode - Abb. der Originalseite
Geboren am 6. September 1879 in Freiburg i. Br.; katholisch. Schulbesuch in Freiburg i. Br. Studierte an der Universität Freiburg Mathematik, Naturwissenschaften und Nationalökonomie. 1918 badischer Finanzminister und 1920 Reichsminister der Finanzen. 1921 Reichskanzler. - 1911 Mitglied des Stadtverordnetenkollegiums in Freiburg. 1913 Mitglied des Badischen Landtags. 1914 bis 1918 Mitglied des Reichstags. 1919/20 Mitglied der verfassunggebenden Deutschen Nationalversammlung und der Badischen Landesversammlung. Seit 1920 wieder Mitglied des Reichstags.
Zentrum - Portrait
4. Wahlperiode - Abb. der Originalseite
Geboren am 6. September 1879 in Freiburg i. Br.; katholisch. Schulbesuch in Freiburg i. Br. Studierte an der Universität Freiburg Mathematik, Naturwissenschaften und Nationalökonomie. 1918 Badischer Finanzminister und 1920 Reichsminister der Finanzen. 1921 Reichskanzler. - 1911 Mitglied des Stadtverordnetenkollegiums in Freiburg. 1913 Mitglied des Badischen Landtags. 1914 bis 1918 Mitglied des Reichstags. 1919/20 Mitglied der verfassunggebenden Deutschen Nationalversammlung und der Badischen Landesversammlung. Seit 1920 wieder Mitglied des Reichstags.
Zentrum - Portrait
5. Wahlperiode - Abb. der Originalseite
Geboren am 6. September 1879 in Freiburg i. Br.; katholisch. Schulbesuch in Freiburg i. Br. Studierte an der Universität Freiburg Mathematik, Naturwissenschaften und Nationalökonomie. 1918 badischer Finanzminister und 1920 Reichsminister der Finanzen. 1921 Reichskanzler. - 1911 Mitglied des Stadtverordnetenkollegiums in Freiburg. 1913 Mitglied des Badischen Landtags. 1914 bis 1918 Mitglied des Reichstags. 1919/20 Mitglied der verfassunggebenden Deutschen Nationalversammlung und der Badischen Landesversammlung. Seit 1920 wieder Mitglied des Reichstags.
Zentrum - Portrait
6. Wahlperiode - Abb. der Originalseite
Geboren am 6. September 1879 in Freiburg i. Br.; katholisch. Schulbesuch in Freiburg i. Br. Studierte an der Universität Freiburg Mathematik, Naturwissenschaften und Nationalökonomie. 1918 badischer Finanzminister und 1920 Reichsminister der Finanzen. 1921 Reichskanzler, 1929 bis März 1930 Reichsminister für die besetzten Gebiete, 1930/31 Reichsminister des Innern. - 1911 Mitglied des Stadtverordnetenkollegiums in Freiburg. 1913 Mitglied des Badischen Landtags. 1914 bis 1918 Mitglied des Reichstags. 1919/20 Mitglied der verfassunggebenden Deutschen Nationalversammlung und der Badischen Landesversammlung. Seit 1920 wieder Mitglied des Reichtags.
Zentrum - Portrait
8. Wahlperiode - Abb. der Originalseite
Geboren am 6. September 1879 in Freiburg i. Br.; katholisch. Schulbesuch in Freiburg i. Br. Studierte an der Universität Freiburg Mathematik, Naturwissenschaften und Nationalökonomie. 1918 badischer Finanzminister und 1920 Reichsminister der Finanzen. 1921 Reichskanzler, 1929 bis März 1930 Reichsminister für die besetzten Gebiete, 1930/31 Reichsminister des Innern. - 1911 Mitglied des Stadtverordnetenkollegiums in Freiburg. 1913 Mitglied des Badischen Landtags. 1914 bis 1918 Mitglied des Reichstags. 1919/20 Mitglied der verfassunggebenden Deutschen Nationalversammlung und der Badischen Landesversammlung. Seit 1920 wieder Mitglied des Reichtags.
Zentrum - Portrait
7. Wahlperiode - Abb. der Originalseite
Geboren am 6. September 1879 in Freiburg i. Br.; katholisch. Schulbesuch in Freiburg i. Br. Studierte an der Universität Freiburg Mathematik, Naturwissenschaften und Nationalökonomie. 1918 badischer Finanzminister und 1920 Reichsminister der Finanzen. 1921 Reichskanzler, 1929 bis März 1930 Reichsminister für die besetzten Gebiete, 1930/31 Reichsminister des Innern. - 1911 Mitglied des Stadtverordnetenkollegiums in Freiburg. 1913 Mitglied des Badischen Landtags. 1914 bis 1918 Mitglied des Reichstags. 1919/20 Mitglied der verfassunggebenden Deutschen Nationalversammlung und der Badischen Landesversammlung. Seit 1920 wieder Mitglied des Reichtags.