Verhandlungen des Deutschen Reichstags

MDZ Startseite


MDZ Suchen

MDZ Protokolle (Volltext)
MDZ Register
MDZ Jahr/Datum
MDZ Abgeordnete


MDZ Blättern

Protokolle/Anlagen:
MDZ 1867 - 1895
MDZ 1895 - 1918
MDZ 1918 - 1942

MDZ Handbücher


MDZ Informieren

MDZ Projekt
MDZ Technisches
MDZ Impressum
MDZ Datenschutzerklärung

Datenbank der deutschen Parlamentsabgeordneten
Basis: Parlamentsalmanache/Reichstagshandbücher 1867 - 1938

1 Treffer

Böckler, Hans, geb. am 26 . 02 . 1875 in Trautskirchen (Mittelfranken)
⇒ Reichstag
Sozialdemokratische Partei - Portrait
4. Wahlperiode - Abb. der Originalseite
Geboren am 26. Februar 1875 in Trautskirchen (Mittelfranken). Volksschüler in Fürth i. Bayern. Metallschlägerlehrling. Beruflich bis 1903 tätig. Von da ab Geschäftsführer im Deutschen Metallarbeiterverband; zur Zeit Bezirkssekretär des Allgemeinen Deutschen Gewerkschaftsbundes für Rheinland, Westfalen, Lippe. - Mitglied der Stadtverordnetenversammlung in Köln a. Rh.
Sozialdemokratische Partei - Portrait
5. Wahlperiode - Abb. der Originalseite
Geboren am 26. Februar 1875 in Trautskirchen (Mittelfranken). Volksschüler in Fürth (Bayern). Metallschlägerlehrling. Beruflich bis 1903 tätig. Von da ab Geschäftsführer im Deutschen Metallarbeiterverband; zur Zeit Bezirkssekretär des Allgemeinen Deutschen Gewerkschaftsbundes für Rheinland, Westfalen, Lippe. - Mitglied des Reichstags seit der 4. Wahlperiode 1928.
Sozialdemokratische Partei - Portrait
6. Wahlperiode - Abb. der Originalseite
Geboren am 26. Februar 1875 in Trautskirchen (Mittelfranken). Volksschüler in Fürth (Bayern). Metallschlägerlehrling. Beruflich bis 1903 tätig. Von da ab Geschäftsführer im Deutschen Metallarbeiterverband; zur Zeit Bezirkssekretär des Allgemeinen Deutschen Gewerkschaftsbundes für Rheinland, Westfalen, Lippe. - Aktiv gedient 1896 bis 1898 im Bayr. 14. Inf.-Regt., Frontdienst 1914 bis 1916. - Mitglied des Reichstags seit der 4. Wahlperiode 1928.
Sozialdemokratische Partei - Portrait
7. Wahlperiode - Abb. der Originalseite
Geboren am 26. Februar 1875 in Trautskirchen (Mittelfranken). Volksschüler in Fürth (Bayern). Beruflich bis 1903 tätig. Von da ab Geschäftsführer im Deutschen Metallarbeiterverband; zur Zeit Bezirkssekretär des Allgemeinen Deutschen Gewerkschaftsbundes für Rheinland, Westfalen, Lippe. - Aktiv gedient 1896 bis 1898 im Bayr. 14. Inf.-Regt., Frontdienst 1914 bis 1916. - Mitglied des Reichstags seit der 4. Wahlperiode 1928.
Sozialdemokratische Partei - Portrait
8. Wahlperiode - Abb. der Originalseite
Geboren am 26. Februar 1875 in Trautskirchen (Mittelfranken). Volksschüler in Fürth (Bayern). Beruflich bis 1903 tätig. Von da ab Geschäftsführer im Deutschen Metallarbeiterverband; zur Zeit Bezirkssekretär des Allgemeinen Deutschen Gewerkschaftsbundes für Rheinland, Westfalen, Lippe. - Aktiv gedient 1896 bis 1898 im Bayr. 14. Inf.-Regt., Frontdienst 1914 bis 1916. - Mitglied des Reichstags seit der 4. Wahlperiode 1928.