Verhandlungen des Deutschen Reichstags

MDZ Startseite


MDZ Suchen

MDZ Protokolle (Volltext)
MDZ Register
MDZ Jahr/Datum
MDZ Abgeordnete


MDZ Blättern

Protokolle/Anlagen:
MDZ 1867 - 1895
MDZ 1895 - 1918
MDZ 1918 - 1942

MDZ Handbücher


MDZ Informieren

MDZ Projekt
MDZ Technisches
MDZ Impressum
MDZ Datenschutzerklärung

Datenbank der deutschen Parlamentsabgeordneten
Basis: Parlamentsalmanache/Reichstagshandbücher 1867 - 1938

2 Treffer

Haase (Berlin), Hugo, geb. am 29 . 09 . 1863 in Allenstein
⇒ Reichstag
Sozialdemokratische Partei - Kein Portrait
10. Wahlperiode - Abb. der Originalseite
Geb. am 29. September 1863 zu Allenstein; mosaisch. Besuchte die Volksschule in Wormditt, das Gymnasium in Rastenburg O./Pr. und die Universität in Königsberg i. Pr. Vom Juni 1885-89 Gerichtsreferendar im Bezirk des Ober-Landesgerichts Königsberg, seit Ende März 1890 Rechtsanwalt in Königsberg i. Pr. Seit 1893 Stadtverordneter in Königsberg i. Pr. Bei der Ersatzwahl am 10. Juni 1897 zum Reichstagsabgeordneten für den 3. Wahlkreis gewählt.
Sozialdemokratische Partei - Kein Portrait
11. Wahlperiode - Abb. der Originalseite
Geb. am 29. September 1863 in Allenstein; mosaisch. Besuchte die Volksschule in Wormditt, das Gymnasium in Rastenburg O.-Pr. und die Universität Königsberg i. Pr. Seit März 1890 Rechtsanwalt in Königsberg i. Pr. Stadtverordneter in Königsberg. Seit 1897 Mitglied des Reichstags für Königsberg i Pr.
Sozialdemokratische Partei - Portrait
13. Wahlperiode - Abb. der Originalseite
Geb. am 29. September 1863 in Allenstein; jüdisch. Besuchte das Gymnasium in Rastenburg (Ostpreußen) und die Universität Königsberg. Rechtsanwalt in Königsberg seit 1890. 15 Jahre Stadtverordneter in Königsberg. Mitglied des Reichstags 1897, 1898-1906 und seit 1912.
Unabhängige sozialdemokratische Partei - Portrait
Verfassunggebende Nationalversammlung - Abb. der Originalseite
Geboren am 29. September 1863 zu Allenstein; jüdisch. Besuchte das Gymnasium in Rastenburg (Ostpreußen) und Universität in Königsberg i. Pr., Rechtsanwalt seit 1890 in Königsberg, und von 1912 ab in Berlin. 15 Stadtverordneter in Königsberg i. Pr., Mitglied des Deutschen Reichstags 1897, 1898-1906 und von 1912-1918. Mitglied des Rats der Volksbeauftragten bis 28. Dezember 1918.
Haase (Berlin), Hugo, geb. am 29 . 09 . 1863 in Allenstein
⇒ Reichstag
Sozialdemokratische Partei - Kein Portrait
10. Wahlperiode - Abb. der Originalseite
Geb. am 29. September 1863 zu Allenstein; mosaisch. Besuchte die Volksschule in Wormditt, das Gymnasium in Rastenburg O./Pr. und die Universität in Königsberg i. Pr. Vom Juni 1885-89 Gerichtsreferendar im Bezirk des Ober-Landesgerichts Königsberg, seit Ende März 1890 Rechtsanwalt in Königsberg i. Pr. Seit 1893 Stadtverordneter in Königsberg i. Pr. Bei der Ersatzwahl am 10. Juni 1897 zum Reichstagsabgeordneten für den 3. Wahlkreis gewählt.
Sozialdemokratische Partei - Kein Portrait
11. Wahlperiode - Abb. der Originalseite
Geb. am 29. September 1863 in Allenstein; mosaisch. Besuchte die Volksschule in Wormditt, das Gymnasium in Rastenburg O.-Pr. und die Universität Königsberg i. Pr. Seit März 1890 Rechtsanwalt in Königsberg i. Pr. Stadtverordneter in Königsberg. Seit 1897 Mitglied des Reichstags für Königsberg i Pr.
Sozialdemokratische Partei - Portrait
13. Wahlperiode - Abb. der Originalseite
Geb. am 29. September 1863 in Allenstein; jüdisch. Besuchte das Gymnasium in Rastenburg (Ostpreußen) und die Universität Königsberg. Rechtsanwalt in Königsberg seit 1890. 15 Jahre Stadtverordneter in Königsberg. Mitglied des Reichstags 1897, 1898-1906 und seit 1912.
Unabhängige sozialdemokratische Partei - Portrait
Verfassunggebende Nationalversammlung - Abb. der Originalseite
Geboren am 29. September 1863 zu Allenstein; jüdisch. Besuchte das Gymnasium in Rastenburg (Ostpreußen) und Universität in Königsberg i. Pr., Rechtsanwalt seit 1890 in Königsberg, und von 1912 ab in Berlin. 15 Stadtverordneter in Königsberg i. Pr., Mitglied des Deutschen Reichstags 1897, 1898-1906 und von 1912-1918. Mitglied des Rats der Volksbeauftragten bis 28. Dezember 1918.