Verhandlungen des Deutschen Reichstags

MDZ Startseite


MDZ Suchen

MDZ Protokolle (Volltext)
MDZ Register
MDZ Jahr/Datum
MDZ Abgeordnete


MDZ Blättern

Protokolle/Anlagen:
MDZ 1867 - 1895
MDZ 1895 - 1918
MDZ 1918 - 1942

MDZ Handbücher


MDZ Informieren

MDZ Projekt
MDZ Technisches
MDZ Impressum
MDZ Datenschutzerklärung

Datenbank der deutschen Parlamentsabgeordneten
Basis: Parlamentsalmanache/Reichstagshandbücher 1867 - 1938

1 Treffer

Leber, Julius, geb. am 16 . 11 . 1891 in Biesheim, Ob.-Els.
⇒ Reichstag
Sozialdemokratische Partei - Portrait
3. Wahlperiode - Abb. der Originalseite
Geboren am 16. November 1891 in Biesheim, Ob.-Els.; katholisch. Besuchte 1898 bis 1902 die Dorfschule, 1902 bis 1908 Realschule in Breisach. 1908 bis 1910 kaufm. Lehre. 1910 bis 1912 Oberrealschule Freiburg. 1912 bis 1914 Univ. Straßburg und Freiburg. 1914 bis 1920 Heeresdienst. 1920 promov. in Freiburg. Seit 1921 Schriftleiter des "Lübecker Volksboten". - Mitglied der Lübecker Bürgerschaft seit 1921. Mitglied des Reichstags seit der 2. Wahlperiode 1924.
Sozialdemokratische Partei - Portrait
2. Wahlperiode - Abb. der Originalseite
Geboren am 16. November 1891 in Biesheim, Ob.-Els.; katholisch. Besuchte 1898 bis 1902 die Dorfschule, 1902 bis 1908 Realschule in Breisach. 1908 bis 1910 kaufm. Lehre. 1910 bis 1912 Oberrealschule Freiburg. 1912 bis 1914 Univ. Straßburg und Freiburg. 1914 bis 1920 Heeresdienst. 1920 promov. in Freiburg. Seit 1921 Schriftleiter des "Lübecker Volksboten". - Mitglied der Lübecker Bürgerschaft seit 1921.
Sozialdemokratische Partei - Portrait
4. Wahlperiode - Abb. der Originalseite
Geboren am 16. November 1891 in Biesheim, Ob.-Els.; katholisch. Besuchte 1898 bis 1902 die Dorfschule, 1902 bis 1908 Realschule in Breisach. 1908 bis 1910 kaufm. Lehre. 1910 bis 1912 Oberrealschule Freiburg. 1912 bis 1914 Univ. Straßburg und Freiburg. 1914 bis 1920 Heeresdienst. 1920 promov. in Freiburg. Seit 1921 Schriftleiter des "Lübecker Volksboten". - Mitglied der Lübecker Bürgerschaft seit 1921. Mitglied des Reichstags seit der 2. Wahlperiode 1924.
Sozialdemokratische Partei - Portrait
5. Wahlperiode - Abb. der Originalseite
Geboren am 16. November 1891 in Biesheim, Ob.-Els.; katholisch. Besuchte 1898 bis 1902 die Dorfschule, 1902 bis 1908 Realschule in Breisach. 1908 bis 1910 kaufm. Lehre. 1910 bis 1912 Oberrealschule Freiburg. 1912 bis 1914 Univ. Straßburg und Freiburg. 1914 bis 1920 Heeresdienst. 1920 promov. in Freiburg. Seit 1921 Schriftleiter des "Lübecker Volksboten". - Mitglied der Lübecker Bürgerschaft seit 1921. Mitglied des Reichstags seit der 2. Wahlperiode 1924.
Sozialdemokratische Partei - Portrait
6. Wahlperiode - Abb. der Originalseite
Geboren am 16. November 1891 in Biesheim, Ob.-Elsaß; katholisch. Bis 1910 Handlungsgehilfe. Später Reifeprüfung und und Universitätsstudium in Straßburg und Freiburg. 1920 in Freiburg promov. über "Die ökonomische Funktion des Geldes im Kapitalismus". 1914 bis 1920 Heeresdienst, 1914 bis 1918 ununterbrochen an der Front. E.K. I. und II. Kl. - Seit 1921 Mitglied der Lübecker Bürgerschaft. Mitglied des Reichstags seit der 2. Wahlperiode 1924.
Sozialdemokratische Partei - Portrait
7. Wahlperiode - Abb. der Originalseite
Geboren am 16. November 1891 in Biesheim, Ob.-Elsaß; katholisch. Bis 1910 Handlungsgehilfe. Später Reifeprüfung und Universitätsstudium in Straßburg und Freiburg. 1920 in Freiburg promov. über "Die ökonomische Funktion des Geldes im Kapitalismus". 1914 bis 1920 Heeresdienst, 1914 bis 1918 ununterbrochen an der Front. E.K. I. und II. Kl. Verw.-Abz. - Seit 1921 Mitglied der Lübecker Bürgerschaft. - Mitglied des Reichstags seit der 2. Wahlperiode 1924.
Sozialdemokratische Partei - Portrait
8. Wahlperiode - Abb. der Originalseite
Geboren am 16. November 1891 in Biesheim, Ob.-Elsaß; katholisch. Bis 1910 Handlungsgehilfe. Später Reifeprüfung und Universitätsstudium in Straßburg und Freiburg. 1920 in Freiburg promov. über "Die ökonomische Funktion des Geldes im Kapitalismus". 1914 bis 1920 Heeresdienst, 1914 bis 1918 ununterbrochen an der Front. E.K. I. und II. Kl. Verw.-Abz. - Seit 1921 Mitglied der Lübecker Bürgerschaft. - Mitglied des Reichstags seit der 2. Wahlperiode 1924.