Verhandlungen des Deutschen Reichstags

MDZ Startseite


MDZ Suchen

MDZ Protokolle (Volltext)
MDZ Register
MDZ Jahr/Datum
MDZ Abgeordnete


MDZ Blättern

Protokolle/Anlagen:
MDZ 1867 - 1895
MDZ 1895 - 1918
MDZ 1918 - 1942

MDZ Handbücher


MDZ Informieren

MDZ Projekt
MDZ Technisches
MDZ Impressum
MDZ Datenschutzerklärung

Datenbank der deutschen Parlamentsabgeordneten
Basis: Parlamentsalmanache/Reichstagshandbücher 1867 - 1938

1 Treffer

von Gierke, Anna, geb. am 14 . 03 . 1874 in Breslau
⇒ Reichstag
Deutschnationale Volkspartei - Portrait
Verfassunggebende Nationalversammlung - Abb. der Originalseite
Geboren am 14. März 1874 zu Breslau; evangelisch. Besuchte die höhere Töchterschule. Mitarbeit in verschiedenen Zweigen sozialer Fürsorge. Leiterin, später Vorsitzende und Leiterin des "Vereins Jugendheim-Charlottenburg E. V." Bereiste im Auftrage des Kultusministeriums fast sämtliche preußische Regierungsbezirke und berichtete über den Stand der Kinderfürsorge. Seit Begründung des Kriegsamts Vorsitzende der Kommission für Kinderfürsorge beim Kriegsamt. Zweite Vorsitzende des Verbandes deutscher Kinderhorte E. V. Vorsitzende des Charlottenburger Hausfrauenvereins E. V., Vorstandsmitglied des Verbandes deutscher Hausfrauenvereine, Hamburg, Vorsitzende verschiedener Groß-Berliner Kinderfürsorge-Einrichtungen. Verdienstkreuz für Kriegshilfe, Rote-Kreuz-Medaille.