Verhandlungen des Deutschen Reichstags

MDZ Startseite


MDZ Suchen

MDZ Protokolle (Volltext)
MDZ Register
MDZ Jahr/Datum
MDZ Abgeordnete


MDZ Blättern

Protokolle/Anlagen:
MDZ 1867 - 1895
MDZ 1895 - 1918
MDZ 1918 - 1942

MDZ Handbücher


MDZ Informieren

MDZ Projekt
MDZ Technisches
MDZ Impressum
MDZ Datenschutzerklärung

Datenbank der deutschen Parlamentsabgeordneten
Basis: Parlamentsalmanache/Reichstagshandbücher 1867 - 1938

1 Treffer

von Alvensleben, Ludolf, geb. am 17 . 03 . 1901 in Halle (Saale)
Nationalsozialistische Deutsche Arbeiterpartei - Portrait
9. Wahlperiode - Abb. der Originalseite
Geboren am 17. März 1901 in Halle (Saale); evangelisch. Kreisleiter der NSDAP des Mansfelder Seekreises und Gauinspektor. Mitglied des Landtags der Provinz Sachsen. Kreideputierter.
Nationalsozialistische Deutsche Arbeiterpartei - Kein Portrait
10. Wahlperiode - Abb. der Originalseite
Geboren am 17. März 1901 in Halle (Saale). Vom 1. August 1929 bis 5. April 1934 Kreisleiter und Gauinspekteur im Mansfelder Industriegebiet (Gau Halle-Merseburg). Am 5. April 1934 zum SS.-Obersturmbannführer befördert und mit der Führung der 46. SS.- Standarte in Dresden beauftragt. Am 1. Oktober 1935 nach Halle als Führer der 26. SS.-Standarte versetzt und am 20. April 1936 zum Standartenführer befördert. Früher Mitglied des Preuß. Landtags und Landtags der Prov. Sachsen. - Mitglied des Reichstags seit der 9. Wahlperiode 1933.
Nationalsozialistische Deutsche Arbeiterpartei - Kein Portrait
11. Wahlperiode - Abb. der Originalseite
Geboren am 17. März 1901 in Halle (Saale). Vom 1. August 1929 bis 5. April 1934 Kreisleiter und Gauinspekteur im Mansfelder Industriegebiet (Gau Halle-Merseburg). Am 5. April 1934 zum SS-Obersturmbannführer befördert und mit der Führung der 46. SS- Standarte in Dresden beauftragt. Am 1. Oktober 1935 nach Halle als Führer der 26. SS-Standarte versetzt und am 20. April 1936 zum Standartenführer befördert. Früher Mitglied des Preuß. Landtags und Landtags der Prov. Sachsen. - Mitglied des Reichstags seit der 9. Wahlperiode 1933.