Verhandlungen des Deutschen Reichstags

MDZ Startseite


MDZ Suchen

MDZ Protokolle (Volltext)
MDZ Register
MDZ Jahr/Datum
MDZ Abgeordnete


MDZ Blättern

Protokolle/Anlagen:
MDZ 1867 - 1895
MDZ 1895 - 1918
MDZ 1918 - 1942

MDZ Handbücher


MDZ Informieren

MDZ Projekt
MDZ Technisches
MDZ Impressum
MDZ Datenschutzerklärung

Datenbank der deutschen Parlamentsabgeordneten
Basis: Parlamentsalmanache/Reichstagshandbücher 1867 - 1938

1 Treffer

Hinkler, Paul, geb. am 25 . 06 . 1892 in Berlin
Nationalsozialistische Deutsche Arbeiterpartei - Kein Portrait
11. Wahlperiode - Abb. der Originalseite
Geboren am 25. Juni 1892 in Berlin; evangelisch. Gymnasium, Lehrerseminar, Lehrer, seit 15. Juli 1922 Mitglied der NSDAP., wegen Betätigung für den Nationalsozialismus 1925 aus dem Schuldienst entlassen, Gauleiter der NSDAP. für Halle-Merseburg bis 1931. Kriegsfreiwilliger, August 1914 bis März 1919 Soldat, dann als Kriegsgeschädigter entlassen, Oberleutnant d. R., Mitglied des 3. (1928/32) und 4. (1932/33) Preußischen Landtags, Fraktionsgeschäftsführer, Vorsitzender des Hauptausschusses. Fraktionsführer im Provinziallandtag der Provinz Sachsen. - Mitgllied des Reichstags seit Juli 1936.