Verhandlungen des Deutschen Reichstags

MDZ Startseite


MDZ Suchen

MDZ Protokolle (Volltext)
MDZ Register
MDZ Jahr/Datum
MDZ Abgeordnete


MDZ Blättern

Protokolle/Anlagen:
MDZ 1867 - 1895
MDZ 1895 - 1918
MDZ 1918 - 1942

MDZ Handbücher


MDZ Informieren

MDZ Projekt
MDZ Technisches
MDZ Impressum
MDZ Datenschutzerklärung

Datenbank der deutschen Parlamentsabgeordneten
Basis: Parlamentsalmanache/Reichstagshandbücher 1867 - 1938

2 Treffer

Geyer (Leipzig), Friedrich, geb. am 12 . 03 . 1858 in Großenhain, Sachsen
⇒ Reichstag
Sozialdemokratische Partei - Kein Portrait
8. Wahlperiode (Nachtrag) - Abb. der Originalseite
Geb. am 12. März 1853 zu Großenhain; Dissident. Besuchte die Volksschule. Wurde 1885 zum Abgeodneten im 30. ländl. Wahlkreis - Chemnitz-Land, Königreich Sachsen - für den Sächs. Landtag gewählt; 1891 läuft das Mandat ab. 1886 in der Nachwahl für den 19. Sächs. Wahlkr. (Stollberg-Schneeberg) zum Reichstag gewählt. 1887 in demsleben Kreise unterlegen.
Sozialdemokratische Partei - Kein Portrait
8. Wahlperiode - Abb. der Originalseite
Geb. am 12. März 1853 zu Großenhain; Dissident. Besuchte die Volksschule. Wurde 1885 zum Abgeodneten im 30. ländl. Wahlkreis - Chemnitz-Land, Königreich Sachsen - für den Sächs. Landtag gewählt; 1891 läuft das Mandat ab. 1886 in der Nachwahl für den 19. Sächs. Wahlkr. (Stollberg-Schneeberg) zum Reichstag gewählt. 1887 in demsleben Kreise unterlegen.
Sozialdemokratische Partei - Kein Portrait
9. Wahlperiode - Abb. der Originalseite
Geb. am 12. März 1853 in Großenhain i. S.; Dissident. Seit 1885 Mitglied der zweiten Kammer des sächsischen Landtags.
Sozialdemokratische Partei - Kein Portrait
10. Wahlperiode - Abb. der Originalseite
Geb. am 12. März 1853 zu Großenhain; Dissident. Besuchte die Volksschule. Von 1890-95 Redakteur des "Wähler" in Leipzig; seit 1895 Redakteur des "Tabak-Arbeiter", Leipzig. Mitglied des sächsischen Landtages (2. Kammer) von 1885-97. Mitglied des Reichstages von 1886-87 (19. sächsischer Wahlkreis). Seit 1890 Vertreter des 13. sächsischen Wahlkreises (Leipzig-Land).
Sozialdemokratische Partei - Kein Portrait
11. Wahlperiode - Abb. der Originalseite
Geb. am 12. März 1853 zu Großenhain; Dissident. Besuchte die Volksschule. Von 1890-95 Redakteur des "Wähler" in Leipzig; seit 1895 Redakteur des "Tabak-Arbeiter", Leipzig. Mitglied des sächsischen Landtags (2.Kammer) von 1885-97. Mitglied des Reichstages von 1886-87 (19. sächsischer Wahlkreis). Seit 1890 Vertreter des 13. sächsischen Wahlkreises (Leipzig-Land).
Sozialdemokratische Partei - Portrait
12. Wahlperiode - Abb. der Originalseite
Geb. am 12. März 1855 zu Großenhain; Dissident. Besuchte die Volksschule. Von 1890-95 Redakteur des "Wähler" in Leipzig; seit 1895 Redakteur des "Tabak-Arbeiter", Leipzig. Mitglied des sächsischen Landtags (2. Kammer) von 1885-97. Mitglied des Reichstags von 1886-87 (19. sächsischer Wahlkreis). Seit 1890 Vertreter des 13. sächsischen Wahlkreises (Leipzig-Land).
Sozialdemokratische Partei - Portrait
13. Wahlperiode - Abb. der Originalseite
Geb. am 12. März 1855 zu Großenhain; Dissident. Besuchte die Volksschule. Von 1890-95 Redakteur des "Wähler" in Leipzig; seit 1895 Redakteur des "Tabak-Arbeiter", Leipzig. Mitglied des sächsischen Landtags (2. Kammer) von 1885-97. Mitglied des Reichstags von 1886-87 (19. sächsischer Wahlkreis), seit 1890 Vertreter des 13. sächsischen Wahlkreises (Leipzig-Land).
Unabhängige sozialdemokratische Partei - Portrait
Verfassunggebende Nationalversammlung - Abb. der Originalseite
Geboren am 12. März 1858 zu Großenhain, Sachsen; Dissident. Besuchte die Bürger- und Volksschule in Großenhain, Berggießhübel und Pirna. Erst Zigarrenarbeiter, seit 1882 Zigarrenfabrikant. Von 1890-1895 Redakteur des "Wähler" und der "Leipziger Volkszeitung", von 1895-1918 Redakteur des "Tabak-Arbeiter", von November 1918 bis Januar 1919 Finanzminister Sachsens, seit 1886 bis 1918 Mitglied des Reichstags, seit 1890 Vertreter des 13. sächs. Wahlkreises (Leipzig-Land) im Reichstage, 1885-1897 Mitglied des sächs. Landtags (2. Kammer), seit 1871 Sozialdemokrat. Politisch, vorwiegend aber volkswirtschaftlich an verschiedenen Zeitungen tätig.
Unabhängige sozialdemokratische Partei - Portrait
1. Wahlperiode - Abb. der Originalseite
Geboren am 12. März 1858 zu Großenhain, Sachsen; Dissident. Besuchte die Bürger- und Volksschule in Großenhain, Berggießhübel und Pirna. Erst Zigarrenarbeiter, seit 1882 Zigarrenfabrikant. Von 1890-1895 Redakteur des "Wähler" und der "Leipziger Volkszeitung", von 1895-1918 Redakteur des "Tabak-Arbeiter". Seit 1871 Sozialdemokrat. Vom November 1918 bis Januar 1919 Finanzminister Sachsens, seit 1886 bis 1918 Mitglied des Reichstags, seit 1890 Vertreter des 13. sächs. Wahlkreises (Leipzig-Land) im Reichstage, 1885-1897 Mitglied des sächs. Landtags (2. Kammer), 1919-1920 Mitglied der verfassunggebenden Deutschen Nationalversammlung. Politisch, vorwiegend aber volkswirtschaftlich an verschiedenen Zeitungen tätig.
Geyer (Leipzig), Friedrich August Carl, geb. am 12 . 03 . 1853 in Großenhain
⇒ Reichstag
Sozialdemokratische Partei - Kein Portrait
8. Wahlperiode (Nachtrag) - Abb. der Originalseite
Geb. am 12. März 1853 zu Großenhain; Dissident. Besuchte die Volksschule. Wurde 1885 zum Abgeodneten im 30. ländl. Wahlkreis - Chemnitz-Land, Königreich Sachsen - für den Sächs. Landtag gewählt; 1891 läuft das Mandat ab. 1886 in der Nachwahl für den 19. Sächs. Wahlkr. (Stollberg-Schneeberg) zum Reichstag gewählt. 1887 in demsleben Kreise unterlegen.
Sozialdemokratische Partei - Kein Portrait
8. Wahlperiode - Abb. der Originalseite
Geb. am 12. März 1853 zu Großenhain; Dissident. Besuchte die Volksschule. Wurde 1885 zum Abgeodneten im 30. ländl. Wahlkreis - Chemnitz-Land, Königreich Sachsen - für den Sächs. Landtag gewählt; 1891 läuft das Mandat ab. 1886 in der Nachwahl für den 19. Sächs. Wahlkr. (Stollberg-Schneeberg) zum Reichstag gewählt. 1887 in demsleben Kreise unterlegen.
Sozialdemokratische Partei - Kein Portrait
9. Wahlperiode - Abb. der Originalseite
Geb. am 12. März 1853 in Großenhain i. S.; Dissident. Seit 1885 Mitglied der zweiten Kammer des sächsischen Landtags.
Sozialdemokratische Partei - Kein Portrait
10. Wahlperiode - Abb. der Originalseite
Geb. am 12. März 1853 zu Großenhain; Dissident. Besuchte die Volksschule. Von 1890-95 Redakteur des "Wähler" in Leipzig; seit 1895 Redakteur des "Tabak-Arbeiter", Leipzig. Mitglied des sächsischen Landtages (2. Kammer) von 1885-97. Mitglied des Reichstages von 1886-87 (19. sächsischer Wahlkreis). Seit 1890 Vertreter des 13. sächsischen Wahlkreises (Leipzig-Land).
Sozialdemokratische Partei - Kein Portrait
11. Wahlperiode - Abb. der Originalseite
Geb. am 12. März 1853 zu Großenhain; Dissident. Besuchte die Volksschule. Von 1890-95 Redakteur des "Wähler" in Leipzig; seit 1895 Redakteur des "Tabak-Arbeiter", Leipzig. Mitglied des sächsischen Landtags (2.Kammer) von 1885-97. Mitglied des Reichstages von 1886-87 (19. sächsischer Wahlkreis). Seit 1890 Vertreter des 13. sächsischen Wahlkreises (Leipzig-Land).
Sozialdemokratische Partei - Portrait
12. Wahlperiode - Abb. der Originalseite
Geb. am 12. März 1855 zu Großenhain; Dissident. Besuchte die Volksschule. Von 1890-95 Redakteur des "Wähler" in Leipzig; seit 1895 Redakteur des "Tabak-Arbeiter", Leipzig. Mitglied des sächsischen Landtags (2. Kammer) von 1885-97. Mitglied des Reichstags von 1886-87 (19. sächsischer Wahlkreis). Seit 1890 Vertreter des 13. sächsischen Wahlkreises (Leipzig-Land).
Sozialdemokratische Partei - Portrait
13. Wahlperiode - Abb. der Originalseite
Geb. am 12. März 1855 zu Großenhain; Dissident. Besuchte die Volksschule. Von 1890-95 Redakteur des "Wähler" in Leipzig; seit 1895 Redakteur des "Tabak-Arbeiter", Leipzig. Mitglied des sächsischen Landtags (2. Kammer) von 1885-97. Mitglied des Reichstags von 1886-87 (19. sächsischer Wahlkreis), seit 1890 Vertreter des 13. sächsischen Wahlkreises (Leipzig-Land).
Unabhängige sozialdemokratische Partei - Portrait
Verfassunggebende Nationalversammlung - Abb. der Originalseite
Geboren am 12. März 1858 zu Großenhain, Sachsen; Dissident. Besuchte die Bürger- und Volksschule in Großenhain, Berggießhübel und Pirna. Erst Zigarrenarbeiter, seit 1882 Zigarrenfabrikant. Von 1890-1895 Redakteur des "Wähler" und der "Leipziger Volkszeitung", von 1895-1918 Redakteur des "Tabak-Arbeiter", von November 1918 bis Januar 1919 Finanzminister Sachsens, seit 1886 bis 1918 Mitglied des Reichstags, seit 1890 Vertreter des 13. sächs. Wahlkreises (Leipzig-Land) im Reichstage, 1885-1897 Mitglied des sächs. Landtags (2. Kammer), seit 1871 Sozialdemokrat. Politisch, vorwiegend aber volkswirtschaftlich an verschiedenen Zeitungen tätig.
Unabhängige sozialdemokratische Partei - Portrait
1. Wahlperiode - Abb. der Originalseite
Geboren am 12. März 1858 zu Großenhain, Sachsen; Dissident. Besuchte die Bürger- und Volksschule in Großenhain, Berggießhübel und Pirna. Erst Zigarrenarbeiter, seit 1882 Zigarrenfabrikant. Von 1890-1895 Redakteur des "Wähler" und der "Leipziger Volkszeitung", von 1895-1918 Redakteur des "Tabak-Arbeiter". Seit 1871 Sozialdemokrat. Vom November 1918 bis Januar 1919 Finanzminister Sachsens, seit 1886 bis 1918 Mitglied des Reichstags, seit 1890 Vertreter des 13. sächs. Wahlkreises (Leipzig-Land) im Reichstage, 1885-1897 Mitglied des sächs. Landtags (2. Kammer), 1919-1920 Mitglied der verfassunggebenden Deutschen Nationalversammlung. Politisch, vorwiegend aber volkswirtschaftlich an verschiedenen Zeitungen tätig.