Verhandlungen des Deutschen Reichstags

MDZ Startseite


MDZ Suchen

MDZ Protokolle (Volltext)
MDZ Register
MDZ Jahr/Datum
MDZ Abgeordnete


MDZ Blättern

Protokolle/Anlagen:
MDZ 1867 - 1895
MDZ 1895 - 1918
MDZ 1918 - 1942

MDZ Handbücher


MDZ Informieren

MDZ Projekt
MDZ Technisches
MDZ Impressum
MDZ Datenschutzerklärung

Datenbank der deutschen Parlamentsabgeordneten
Basis: Parlamentsalmanache/Reichstagshandbücher 1867 - 1938

1 Treffer

Ellenbeck, Hans, geb. am 16 . 07 . 1889 in Crefeld
⇒ Reichstag
Deutschnationale Volkspartei - Portrait
3. Wahlperiode - Abb. der Originalseite
Geboren am 16. Juli 1889 in Crefeld, evangelisch. Besuchte die Realgymnasien zu Crefeld und Lüdenscheid, studierte in Tübingen, Bonn, Frankreich und England. Diente nach Promotion und phil. Staatsprüfung beim 2. Garde-Regt. z.F., machte in dessen Reihen den Feldzug 1914 bis 1918 mit; zweimal verwundet. Kriegsauszeichnungen: E. K. I und II; abgegangen als Oberleutnant d.R. a.D. Seit 1919 Studienrat an der Hindenburgschule Düsseldorf. Im Juli/August 1923 als Geisel für die Stadt in dem Düsseldorfer französischen Gefängnis. - Seit März 1919 Stadtverordneter in Düsseldorf und seit 1922 Fraktionsführer.