Verhandlungen des Deutschen Reichstags

MDZ Startseite


MDZ Suchen

MDZ Protokolle (Volltext)
MDZ Register
MDZ Jahr/Datum
MDZ Abgeordnete


MDZ Blättern

Protokolle/Anlagen:
MDZ 1867 - 1895
MDZ 1895 - 1918
MDZ 1918 - 1942

MDZ Handbücher


MDZ Informieren

MDZ Projekt
MDZ Technisches
MDZ Impressum
MDZ Datenschutzerklärung

Datenbank der deutschen Parlamentsabgeordneten
Basis: Parlamentsalmanache/Reichstagshandbücher 1867 - 1938

1 Treffer

Simon (Schwaben), Georg, geb. am 25 . 01 . 1872 in Augsburg
⇒ Reichstag
Sozialdemokratische Partei - Portrait
Verfassunggebende Nationalversammlung - Abb. der Originalseite
Geboren am 25. Januar 1872 zu Augsburg; protestantisch. Besuchte in Augsburg die Volks- und Fortbildungsschule, erlernte das Tischlerhandwerk, bereiste Deutschland, Österreich und die Schweiz. Seit 1910 Vorsitzender der Sozialdemokratischen Partei in Augsburg. 1906 Eintritt in die Redaktion der "Schwäbischen Volkszeitung" in Augsburg, Organ der Sozialdemokratie in Augsburg und Schwaben. 1908-1912 Gemeindebevollmächtigter der Stadt Augsburg, seit 1912 Magistratsrat.
Sozialdemokratische Partei - Portrait
1. Wahlperiode - Abb. der Originalseite
Geboren am 25. Januar 1872 zu Augsburg; protestantisch. Besuchte in Augsburg die Volks- und Fortbildungsschule, erlernte das Tischlerhandwerk, bereiste Deutschland, Österreich und die Schweiz. Seit 1910 Vorsitzender der Sozialdemokratischen Partei in Augsburg. 1906 Eintritt in die Redaktion der "Schwäbischen Volkszeitung" in Augsburg, Organ der Sozialdemokratie in Augsburg und Schwaben. Mitglied der verfassunggebenden Deutschen Nationalversammlung; 1908-1912 Gemeindebevollmächtigter der Stadt Augsburg, von 1912 bis 1919 Magistratsrat, seit 1919 Stadtrat in Augsburg.
Sozialdemokratische Partei - Portrait
3. Wahlperiode - Abb. der Originalseite
Geboren am 25. Januar 1872 in Augsburg; protestantisch. Besuchte in Augsburg die Volks- und Fortbildungsschule, erlernte das Tischlerhandwerk, bereiste Deutschland, Österreich und die Schweiz. Seit 1910 Vorsitzender der Sozialdemokratischen Partei in Augsburg. 1906 Eintritt in die Redaktion der "Schwäbischen Volkszeitung" in Augsburg, Organ der Sozialdemokratie in Augsburg und Schwaben. 1908 bis 1912 Gemeindebevollmächtigter der Stadt Augsburg, von 1912 bis 1919 Magistratsrat, seit 1919 Stadtrat in Augsburg. - Mitglied der verfassunggebenden Deutschen Nationalversammlung, seit 1920 Mitglied des Reichstags.
Sozialdemokratische Partei - Portrait
2. Wahlperiode - Abb. der Originalseite
Geboren am 25. Januar 1872 in Augsburg; protestantisch. Besuchte in Augsburg die Volks- und Fortbildungsschule, erlernte das Tischlerhandwerk, bereiste Deutschland, Österreich und die Schweiz. Seit 1910 Vorsitzender der Sozialdemokratischen Partei in Augsburg. 1906 Eintritt in die Redaktion der "Schwäbischen Volkszeitung" in Augsburg, Organ der Sozialdemokratie in Augsburg und Schwaben. 1908 bis 1912 Gemeindebevollmächtigter der Stadt Augsburg, von 1912 bis 1919 Magistratsrat, seit 1919 Stadtrat in Augsburg. - Mitglied der verfassunggebenden Deutschen Nationalversammlung, seit 1920 Mitglied des Reichstags.
Sozialdemokratische Partei - Portrait
4. Wahlperiode - Abb. der Originalseite
Geboren am 25. Januar 1872 in Augsburg; protestantisch. Besuchte in Augsburg die Volks- und Fortbildungsschule, erlernte das Tischlerhandwerk, bereiste Deutschland, Österreich und die Schweiz. Seit 1910 Vorsitzender der Sozialdemokratischen Partei in Augsburg. 1906 Eintritt in die Redaktion der "Schwäbischen Volkszeitung" in Augsburg, Organ der Sozialdemokratie in Augsburg und Schwaben. 1908 bis 1912 Gemeindebevollmächtigter der Stadt Augsburg, von 1912 bis 1919 Magistratsrat, seit 1919 Stadtrat in Augsburg. - Mitglied der verfassunggebenden Deutschen Nationalversammlung, seit 1920 Mitglied des Reichstags.
Sozialdemokratische Partei - Portrait
5. Wahlperiode - Abb. der Originalseite
Geboren am 25. Januar 1872 in Augsburg; protestantisch. Besuchte in Augsburg die Volks- und Fortbildungsschule, erlernte das Tischlerhandwerk, bereiste Deutschland, Österreich und die Schweiz. Seit 1910 Vorsitzender der Sozialdemokratischen Partei in Augsburg. 1906 Eintritt in die Redaktion der "Schwäbischen Volkszeitung" in Augsburg, Organ der Sozialdemokratie in Augsburg und Schwaben. 1908 bis 1912 Gemeindebevollmächtigter der Stadt Augsburg, von 1912 bis 1919 Magistratsrat, 1919-1930 Stadtrat in Augsburg. - Mitglied der verfassunggebenden Deutschen Nationalversammlung, seit 1920 Mitglied des Reichstags.
Sozialdemokratische Partei - Portrait
6. Wahlperiode - Abb. der Originalseite
Geboren am 25. Januar 1872 in Augsburg; protestantisch. Besuchte in Augsburg die Volks- und Fortbildungsschule, erlernte das Tischlerhandwerk, bereiste Deutschland, Österreich und die Schweiz. Seit 1910 Vorsitzender der Sozialdemokratischen Partei in Augsburg. 1906 Eintritt in die Redaktion der "Schwäbischen Volkszeitung" in Augsburg, Organ der Sozialdemokratie in Augsburg und Schwaben. 1908 bis 1912 Gemeindebevollmächtigter der Stadt Augsburg, von 1912 bis 1919 Magistratsrat, 1919-1930 Stadtrat in Augsburg. - Mitglied der verfassunggebenden Deutschen Nationalversammlung, seit 1920 Mitglied des Reichstags.