Verhandlungen des Deutschen Reichstags

MDZ Startseite


MDZ Suchen

MDZ Protokolle (Volltext)
MDZ Register
MDZ Jahr/Datum
MDZ Abgeordnete


MDZ Blättern

Protokolle/Anlagen:
MDZ 1867 - 1895
MDZ 1895 - 1918
MDZ 1918 - 1942

MDZ Handbücher


MDZ Informieren

MDZ Projekt
MDZ Technisches
MDZ Impressum
MDZ Datenschutzerklärung

Datenbank der deutschen Parlamentsabgeordneten
Basis: Parlamentsalmanache/Reichstagshandbücher 1867 - 1938

1 Treffer

Klausner, Hubert, geb. am 01 . 11 . 1892 in Raibl
Nationalsozialistische Deutsche Arbeiterpartei - Kein Portrait
11. Wahlperiode - Abb. der Originalseite
Geboren am 1. November 1892 in Raibl; röm.-katholisch. Gymnasium Matura. 1912 bis 1913 Einj.-Freiwilliger, 1914 bis 1918 Frontoffizier, Leutnant 1914, Oberleutnant 1915, Januar 1915 verwundet, Hauptmann1920, Major 1930. Kriegsauszeichnungen: Militärverdienstkreuz mit Kriegsdekoration und Schwertern, signum laudis mit Schwertern, Ehrenzeichen des Roten Kreuzes mit Schwertern, Karl-Truppenkreuz, Verwundetenmedaille. Für Kärntner Abwehrkämpfe Kärntnerkreuz I. und II. Klasse für Tapferkeit. NSDAP. Mitglied 1922 bis 1927 und ab 1930. Gemeinderat Klagenfurt, Kommunalreferent, Gauleiterstellvertreter Januar 1933, ab Mai 1933 Gauleiter in Kärnten (illeg.), ab Februar 1938 Landesleiter in Österreich (illeg.), seit 11. März 1938 Minister für politische Willensbildung und Landesleiter. Seit 24. Mai 1938 Gauleiter im Gau Kärnten.