Verhandlungen des Deutschen Reichstags

MDZ Startseite


MDZ Suchen

MDZ Protokolle (Volltext)
MDZ Register
MDZ Jahr/Datum
MDZ Abgeordnete


MDZ Blättern

Protokolle/Anlagen:
MDZ 1867 - 1895
MDZ 1895 - 1918
MDZ 1918 - 1942

MDZ Handbücher


MDZ Informieren

MDZ Projekt
MDZ Technisches
MDZ Impressum
MDZ Datenschutzerklärung

Datenbank der deutschen Parlamentsabgeordneten
Basis: Parlamentsalmanache/Reichstagshandbücher 1867 - 1938

1 Treffer

Hausmann, Anton, geb. am 11 . 06 . 1899 in Schönbach im Egerland
Nationalsozialistische Deutsche Arbeiterpartei - Portrait
11. Wahlperiode (Nachtrag) - Abb. der Originalseite
Geboren am 11. Juni 1899 in Schönbach im Egerland; katholisch. Besuchte Volksschule in Schönbach und Gymnasium in Eger. 1917, als noch nicht 18jähriger, zur Kriegsdienstleistung eingerückt. Frontdienst an der italienischen Front, Görz, in den sieben Gemeinden und im Grappagebiet. Im Oktober 1918 mehrfach ausgezeichnet, als Fähnrich in der Reserve abgerüstet. Jus-Studium an der Deutschen Universität in Prag. Seit 1921 Schriftleiter, seit 1938 Hauptschriftleiter. In allen völkischen Verbänden, insbesondere im Deutschen Turnverband tätig. Von 1931 bis zur Auflösung der DNSAP. und Einstellung der DNP. erster Bürgermeisterstellvertreter der Stadt Tetschen. Im Oktober 1933 Beitritt zur Sudetendeutschen Heimatfront Konrad Henleins, Amtsverwalter der SdP. Konrad Henleins, Bezirksleiter. Nach der Befreiung des Sudetengaues von Konrad Henlein zum Kreisleiter berufen.