Verhandlungen des Deutschen Reichstags

MDZ Startseite


MDZ Suchen

MDZ Protokolle (Volltext)
MDZ Register
MDZ Jahr/Datum
MDZ Abgeordnete


MDZ Blättern

Protokolle/Anlagen:
MDZ 1867 - 1895
MDZ 1895 - 1918
MDZ 1918 - 1942

MDZ Handbücher


MDZ Informieren

MDZ Projekt
MDZ Technisches
MDZ Impressum
MDZ Datenschutzerklärung

Datenbank der deutschen Parlamentsabgeordneten
Basis: Parlamentsalmanache/Reichstagshandbücher 1867 - 1938

1 Treffer

Freiherr von Aretin, Heinrich, geb. am 01 . 05 . 1875 in Haidenburg
Zentrum - Portrait
13. Wahlperiode (Nachtrag) - Abb. der Originalseite
Geb. am 1. Mai 1875 in Haidenburg; katholisch. Zunächst Privatunterricht; besuchte dann 1887-1893 das Königl. Wilhelmsgymnasium in München, zugleich 1888 bis 1893 Zögling der Königl. bayerischen Pagerie. Studierte an den Universitäten Freiburg i.d. Schweiz 1893/94, München 1894/97, Forstakademie Tharandt (Sachsen) 1897/98; Doktorpromotion in Heidelberg 1901. Rechtspraktikant in Vilshofen, Traunstein und München 1898 bis 1901; seitdem Gutsbewirtschaftung (Landwirtschaft, Forstwirtschaft und Brauereibetrieb). Diente 1894/95 als Einjährig-Freiwilliger im Königl. Bayerischen 1. Schweren Reiter-Regiment. Rittmeister der Reserve des Regiments. Seit 1907 1. Vorstand des Niederbayerischen christlichen Bauernvereins, 1906 bis 1909 Leiter der Niederbayerischen Ein- und Verkaufgenossenschaft in Landshut. Seit 1909 erblicher Reichsrat der Krone Bayern.