Verhandlungen des Deutschen Reichstags

MDZ Startseite


MDZ Suchen

MDZ Protokolle (Volltext)
MDZ Register
MDZ Jahr/Datum
MDZ Abgeordnete


MDZ Blättern

Protokolle/Anlagen:
MDZ 1867 - 1895
MDZ 1895 - 1918
MDZ 1918 - 1942

MDZ Handbücher


MDZ Informieren

MDZ Projekt
MDZ Technisches
MDZ Impressum
MDZ Datenschutzerklärung

Datenbank der deutschen Parlamentsabgeordneten
Basis: Parlamentsalmanache/Reichstagshandbücher 1867 - 1938

1 Treffer

Freiherr Baron Zorn von Bulach, Hugo, geb. am 08 . 02 . 1851 in Straßburg i. E.
⇒ Reichstag
Elsaß-Lothringische Protestpartei - Kein Portrait
5. Wahlperiode - Abb. der Originalseite
Geb. 8. Februar 1851 (kath.). Bei den Jesuiten aufgezogen, Universität Straßburg unter Frankreich, Akademie Hohenheim, Universität Straßburg. Lieutenant der Mobilegarde 1870 während des Krieges. Seit 1878 Mitglied des Bezirkstages von Unter-Elsaß, 1879 Schriftführer dieser Versammlung, 1879 Mitglied des Landesausschusses für Elsaß-Lothr. und Schriftführer, 1881 Mitglied des Reichstages, Präsident des Landwirthschaftl. Kreis-Vereins Erstein. Mitglied des Pferdezucht-Vereins und Pferderennen-Commis.
Elsaß-Lothringische Protestpartei - Kein Portrait
6. Wahlperiode - Abb. der Originalseite
Geb. 8. Februar 1851 (kath). Bei den Jesuiten aufgezogen, Universität Straßburg unter Frankreich, Akademie Hohenheim, Universität Straßburg. Lieutenant der Mobilegarde 1870 während des Krieges. Seit 1878 Mitgl. des Bezirkstages von Unter-Elsaß, 1879 Schriftführer dieser Versammlung, 1879 Mitgl. des Landesausschusses für Elsaß-Lothr. und Schriftführer, 1881 Mitgl. des Reichstages, Präsident des Landwirthschaftl. Kreis-Vereins Erstein. Mitgl. des Pferdezucht-Vereins und Pferderennen-Kommis.
Hospitant der Deutsch-konservativen Partei - Kein Portrait
8. Wahlperiode - Abb. der Originalseite
Geb. am 8. Februar 1851 zu Straßburg; katholisch. Bei den Jesuiten aufgezogen, Universität Straßburg unter Frankreich, Akademie Hohenheim, Universität Straßburg. Lieutenant der Mobilegarde 1870 während des Krieges. Seit 1878 Mitgl. des Bezirkstages von Unter-Elsaß, 1879 Schriftführer dieser Versammlung, 1879 Mitglied des Landesausschusses für Elsaß-Lothr. und Schriftführer, 1881 Mitgl. des Reichstages, Präsident des Landwirthschaftl. Kreis-Vereins Erstein. Mitglied des Pferdezucht-Vereins und der Pferderennen-Kommission. Präsident des Landwirthschaftsrathes für Elsaß-Lothringen.
konservativ - Kein Portrait
9. Wahlperiode - Abb. der Originalseite
Geb. am 8. Februar 1851 zu Straßburg i. E.; katholisch. Besuchte Bildungsstätten: Jesuiten-Collegia Metz, Lyceum Straßburg, Bischöfliche Anstalt dort, Universität Straßburg unter Frankreich, Akademie Hohenheim 1871/73, Universität Straßburg 1874/76. Mitglied des Bezirkstages Unter-Elsaß, des Landesausschusses für Elsaß-Lothringen; Präsident des Landwirthschaftsraths für Elsaß-Lothringen; Mitglied des Staatsraths für Elsaß-Lothringen. - Reisen in Frankreich, England, Oesterreich-Ungarn u.s.w.
konservativ - Kein Portrait
9. Wahlperiode (Nachtrag) - Abb. der Originalseite
Geb. am 8. Februar 1851 zu Straßburg i. E.; katholisch. Besuchte Bildungsstätten: Jesuiten-Collegia Metz, Lyceum Straßburg, Bischöfliche Anstalt dort, Universität Straßburg unter Frankreich, Akademie Hohenheim 1871/73, Universität Straßburg 1874/76. Mitglied des Bezirkstages Unter-Elsaß, des Landesausschusses für Elsaß-Lothringen; Präsident des Landwirthschaftsraths für Elsaß-Lothringen; Mitglied des Staatsraths für Elsaß-Lothringen. - Reisen in Frankreich, England, Oesterreich-Ungarn u.s.w. Mandat in Folge seiner Ernennung zum Unterstaatssekretär im Ministerium für Elsaß-Lothringen am 23. Januar 1895 niedergelegt; wiedergewählt am 3. April 1895.