Verhandlungen des Deutschen Reichstags

MDZ Startseite


MDZ Suchen

MDZ Protokolle (Volltext)
MDZ Register
MDZ Jahr/Datum
MDZ Abgeordnete


MDZ Blättern

Protokolle/Anlagen:
MDZ 1867 - 1895
MDZ 1895 - 1918
MDZ 1918 - 1942

MDZ Handbücher


MDZ Informieren

MDZ Projekt
MDZ Technisches
MDZ Impressum
MDZ Datenschutzerklärung

Datenbank der deutschen Parlamentsabgeordneten
Basis: Parlamentsalmanache/Reichstagshandbücher 1867 - 1938

1 Treffer

Hagen, August, geb. am 27 . 01 . 1843 in Mittelsinn (Unterfranken)
National-liberal - Kein Portrait
11. Wahlperiode - Abb. der Originalseite
Geb. am 27. Januar 1843 in Mittelsinn (Unterfranken); Protestant. Besuchte das Gymnasium zu Regensburg, die Landwirtschaftliche Akademie Weihenstephan und die Universität München. Assistent und Inspektor an der Landwirtschaftlichen Akademie Weihenstephan; Landwirtschaftslehrer in Triesdorf. Direktor der Landwirtschaftsschule Bayreuth. Mitglied des Bayerischen Landwirtschaftsrats und des Kreisausschusses. Verfaßte verschiedene Aufsätze landwirtschaftlichen und naturwissenschaftlichen Inhalts.
National-liberal - Portrait
12. Wahlperiode - Abb. der Originalseite
Geb. am 27. Januar 1843 in Mittelsinn (Unterfranken); Protestant. Besuchte das Gymnasium zu Regensburg, die Landwirtschaftliche Akademie Weihenstephan und die Universität München. Assistent und Inspektor an der Landwirtschaftlichen Akademie Weihenstephan; Landwirtschaftslehrer in Triesdorf. Direktor der Landwirtschaftsschule Bayreuth. Mitglied des Bayerischen Landwirtschaftsrats und des Kreisausschusses. 1. Vorsitzender des Kreisverbandes oberfränkischer Obstbauvereine. Ersatzmann des Deutschen Landwirtschaftsrats. Verfaßte verschiedene Aufsätze landwirtschaftlichen und naturwissenschaftlichen Inhalts. Mitglied des Reichstags seit Juli 1902.
National-liberal - Kein Portrait
12. Wahlperiode (Nachtrag) - Abb. der Originalseite
Geb. am 27. Januar 1843 in Mittelsinn (Unterfranken); Protestant. Besuchte das Gymnasium zu Regensburg, die Landwirtschaftliche Akademie Weihenstephan und die Universität München. Assistent und Inspektor an der Landwirtschaftlichen Akademie Weihenstephan; Landwirtschaftslehrer in Triesdorf. Direktor der Landwirtschaftsschule Bayreuth. Mitglied des Bayerischen Landwirtschaftsrats und des Kreisausschusses. 1. Vorsitzender des Kreisverbandes oberfränkischer Obstbauvereine. Ersatzmann des Deutschen Landwirtschaftsrats. Verfaßer verschiedene Aufsätze landwirtschaftlichen und naturwissenschaftlichen Inhalts. Mitglied des Reichstags seit Juli 1902.