Verhandlungen des Deutschen Reichstags

MDZ Startseite


MDZ Suchen

MDZ Protokolle (Volltext)
MDZ Register
MDZ Jahr/Datum
MDZ Abgeordnete


MDZ Blättern

Protokolle/Anlagen:
MDZ 1867 - 1895
MDZ 1895 - 1918
MDZ 1918 - 1942

MDZ Handbücher


MDZ Informieren

MDZ Projekt
MDZ Technisches
MDZ Impressum
MDZ Datenschutzerklärung

Datenbank der deutschen Parlamentsabgeordneten
Basis: Parlamentsalmanache/Reichstagshandbücher 1867 - 1938

1 Treffer

Becker, Leo, geb. am 14 . 03 . 1840 in Berlin
Deutsche Reichspartei - Kein Portrait
4. Wahlperiode - Abb. der Originalseite
Geb. 14. März 1840 in Berlin (evang.). In Schnepfentahl bei Gotha erzogen, darauf das Werdersche Gymnasium in Berlin besucht, 1857 Abit.-Examen, 1864-66 landw. Akademie in Proskau und Eldena, in Eldena landw. Prüfung bestanden. Von 1857 bis 1864 in verschiedenen Wirthschaften Ostpreußens, der Mark und Schlesiens die Landwirtschaft praktisch erlernt. 1866 die ihm jetzt gehörenden Güter übernommen. - Seit 1876 Kreisdeputirter des Kr. Neidenburg und Mitgl. des Prov.-Landtages der Prov. Ostpreußen.
Deutsche Reichspartei - Kein Portrait
5. Wahlperiode - Abb. der Originalseite
Geb. 14. März 1840 in Berlin (evang.). In Schnepfentahl bei Gotha erzogen, darauf das Werdersche Gymnasium in Berlin besucht, 1857 Abit.-Examen, 1864-66 landw. Akademie in Proskau und Eldena, in Eldena landw. Prüfung bestanden. Von 1857-64 in verschiedenen Wirthschaften Ostpreußens, der Mark und Schlesiens die Landwirthschaft praktisch erlernt. 1866 die ihm jetzt gehörenden Güter übernommen. Als Premier-Lieutenant der Landwehr die Feldzüge von 1866 und 1870/71 mitgemacht. Seit 1876 Kreisdeputirter des Kr. Neidenburg und Mitgl. des Prov.-Landtages der Prov. Ostpreußen.